Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Neue Football-Europa-Liga startet 2021
Sport Sportmix

Mit Patrick Esume, ohne Kiel: Neue europäische Football-Liga startet 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 04.11.2020
Von Niklas Schomburg
Von 2009 bis 2014 war Patrick Esume (Mitte) Headcoach der Kiel Baltic Hurricanes.  Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Hamburg/Kiel

„Ziel ist es, in Europa eine Top-Liga zu etablieren und den größten Talenten mit professionellen Strukturen eine Bühne zu bieten“, sagte der 46-jährige Football-Coach und TV-Kommentator Patrick Esume, der in der neuen European League of Football (ELF) als Commissioner fungieren wird. Am Mittwoch stellten die Initiatoren das Projekt vor.

Sechs Teams aus Deutschland stehen in den Startlöchern

Teams aus Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Hildesheim/Hannover und Ingolstadt sowie der dreimalige polnische Meister aus Breslau werden zum ELF-Start dabei sein. Dazu soll ein achter Teilnehmer kommen. Aus diesen Mannschaften wird im September 2021 der erste Champion gekürt. Die Teams sollen sich nicht aus bestehenden Klubs der German Football League (GFL) rekrutieren, sondern ausgegliederte Kapitalgesellschaften sein, die einen Franchisevertrag mit der neuen Liga schließen. CEO der Liga wird Zeljko Karajica, Ex-Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 und Sport1, dessen Bruder Tomislav unter anderem Hauptgesellschafter des Basketball-Bundesligisten Hamburg Towers ist.

Anzeige

In den folgenden Jahren soll die ELF auf bis zu 20 Teams aus zehn Ländern wachsen. Anders als in anderen europäischen Football-Ligen wird laut den Initiatoren nach den Regeln der US-Profiliga NFL gespielt. „Damit bringen wir zum einen ein spannendes Produkt auf den Rasen und eröffnen uns zum anderen die Möglichkeit, eine enge Allianz mit der NFL im Hinblick auf die Entwicklung von Spielern und Schiedsrichtern einzugehen“, sagte Esume.

Baltic Hurricanes warten die Entwicklung ab

Der Football-Standort Kiel ist - neben anderen etablierten Football-Zentren wie Braunschweig, Marburg oder Schwäbisch Hall - vorerst nicht beteiligt. „Kritik am deutschen Amateurfootball ist in Teilen sicher berechtigt, und es gab immer wieder Bestrebungen, neue Ligen und Verbände zu gründen“, sagte Gunnar Peter, Vereinsvorsitzender des ASC Kiel, Heimat der Kiel Baltic Hurricanes. „Aber eine neue Profiliga in Deutschland zu errichten, ist eine große Aufgabe, da kann man den Organisatoren nur Glück wünschen. Wir betrachten diese Bestrebungen zunächst aus einer gewissen Distanz heraus und warten die Entwicklung ab.“

Lesen Sie auch:Den Hurricanes tut die Pause gut

2007 endete die Zeit der vorerst letzten europäischen Profiliga: Der US-amerikanische Ableger NFL Europe stellte nach zwölf Jahren den Betrieb ein, nachdem die Liga in den letzten Jahren des Bestehens rund 30 Millionen Dollar Jahresverlust eingefahren hatte. Damals spielten jedoch hauptsächlich US-Amerikaner bei den europäischen Teams, in der neuen ELF soll die Anzahl der Importe auf zwei beschränkt werden.

Jonas Bickel 04.11.2020
Jens Kunkel 03.11.2020
Experten-Rat trotz Corona - Jetzt bloß nicht mit dem Sport pausieren
Clemens Behr 30.10.2020