Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix ADAC MX Masters wieder in Tensfeld
Sport Sportmix

Motocross: ADAC MX Masters wieder im Tensfelder Sand

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 03.01.2022
Von Jürgen Brumshagen
Rasante Kurvendurchfahrten auf der Hausstrecke des MCE Tensfeld am Damsdorfer Kreuz werden beim MX-Masters an der Tagesordnung sein.
Rasante Kurvendurchfahrten auf der Hausstrecke des MCE Tensfeld am Damsdorfer Kreuz werden beim MX-Masters an der Tagesordnung sein. Quelle: privat
Anzeige
Tensfeld

Die Motocross-Anlage am Damdorfer Kreuz wird auch 2022 Schauplatz des ADAC MX Masters sein. Der Auftakt der acht Stationen umfassenden und international besetzten Rennserie ist für das Wochenende 3./4. April in Fürstlich Drehna geplant. Dreetz (Brandenburg), Möggers (Österreich) und Bielstein (NRW) sind die weiteren Stationen, bevor die Veranstaltung am 9. und 10. Juli unter der Regie des MCE Tensfeld in der früheren Kieskuhle in Tensfeld stattfindet. Danach geht es nach Gaildorf und Jauer, das Finale findet in Holzgerlingen statt.

Der Newsletter der Segeberger Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Segeberg. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Lokalmatador Mike Stender bei MX-Masters am Start

Viele Fahrer, die in der Europameisterschaft und Weltmeisterschaft eingeschrieben sind, werden an der Masters-Serie teilnehmen. Darunter Titelverteidiger Jordier Tixier aus Frankreich, der deutsche WM-Fahrer Tom Koch und Ex-Mannschaftsweltmeister Max Nagl. Ebenfalls schon angemeldet hat sich MCE-Mitglied Mike Stender aus Eutin, der in der vergangenen Saison in der Endabrechnung einen hervorragenden siebten Platz belegt hat.

Hoffnung auf Zuschauer nach zwei Geisterrennen

„Der Veranstalter ADAC Schleswig-Holstein und wir vom MCE Tensfeld hoffen, dass nach zwei Geisterrennen in den Jahren 2020 und 2021 endlich auch wieder die zahlreichen Fans an der Strecke nicht fehlen werden“, sagt der MCE-Vorsitzende Holger Zankel.

Auftakt zur Nordmeisterschaft im April

Gleich elf Renntage sind für die Nordmeisterschaft, den ADAC NMX-Cup, in vielen verschiedenen Klassen geplant. Hier findet der Auftakt am Wochenende 9./10. April in Tensfeld statt. 2021 hatten sich mehr als 400 Fahrerinnen und Fahrer in die Serie eingeschrieben. Der MCE ist nicht nur Titelverteidiger mit der Mannschaft, sondern hat auch mehrere Einzeltitel zu verteidigen.

Tensfeld bleibt Stützpunkt der ADAC MX Academy

Sofern es die Corona-Verordnung zulässt, soll in Tensfeld bereits im Januar wieder mit dem Training begonnen werden. „Lehrgänge, spezielles Jugendtraining und individuelle Trainingseinheiten gehören zum Pflichtprogramm bis zum Saisonauftakt“, sagt Zankel, der sich freut, dass Tensfeld für die nächsten drei Jahre einer von deutschlandweit sechs Stützpunkten der ADAC MX Academy powered by KTM bleibt. „Die Academy bietet Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren die Möglichkeit, in den Motocross-Sport reinzuschnuppern“, erklärt Zankel. Dabei sollen Talente entdeckt und gefördert werden. Der MCE Tensfeld, so der Vorsitzende, verfüge über eine große Anzahl von ausgebildeten Trainern, die speziell für den Motorsport den Trainerschein vorweisen können.

Ausprobiert – Die Sportreportage - So hart ist das Training der Ringer der TuS Gaarden
Clemens Behr 30.12.2021
Jorid Behn 28.12.2021
Jan-Phillip Wottge 28.12.2021