Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Offiziell: St. Pauli trennt sich von Sportdirektor Schulte
Sport Sportmix Offiziell: St. Pauli trennt sich von Sportdirektor Schulte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 15.05.2012
Helmut Schulte - keine gemeinsame Basis mehr. Quelle: Bernd Kammerer/Archiv
Hamburg

Über die Gründe wurde Stillschweigen vereinbart.

Der 54-Jährige arbeitete vier Jahre als Manager beim Kiez-Club. Die Trennung war bereits am Vortag bekanntgeworden. Der Verein teilte diese jedoch erst mit, nachdem sich die Anwälte beider Seiten über die Trennungsmodalitäten geeinigt hatten.

"Der FC St. Pauli dankt Helmut Schulte für die gute Zusammenarbeit und die besonderen Verdienste, die sich Helmut Schulte um den FC St. Pauli erworben hat", heißt es in der knappen Mitteilung.

Unstimmigkeiten mit Trainer André Schubert und den Profis hatten zuletzt für Diskussionen um Schulte geführt. Nach Krisengesprächen am Wochenende mit dem Vorstand, in denen Schulte eine Vertragsverlängerung gefordert haben soll, gab es keine gemeinsame Basis mehr. Übergangsweise will sich der Verein für die Kaderplanung mit einer internen Lösung aus Vizepräsident Jens Duve, Co-Trainer Thomas Meggle und Chefscout Stefan Studer behelfen.

Acht Tage zuvor hatte eine Trennung von Schubert zur Diskussion gestanden. Diese wendete der Coach in einem dreistündigen Gespräch mit Präsidium und Aufsichtsratsmitgliedern aber ab. Seither war Schulte ins Visier geraten.

dpa

Das deutsche Spring- und Dressur-Derby in Hamburg-Klein Flottbek kann mit einem Weltklassefeld aufwarten. Für die am Donnerstag beginnenden Prüfungen haben nach Angaben der Veranstalter neun Springreiter aus den Top Ten der Weltrangliste ihre Startzusage gegeben.

15.05.2012

Susianna Kentikian richtet sich häuslich ein. Deutschlands bekannteste aktive Boxweltmeisterin verteidigt ihre beiden WM-Gürtel am Mittwochabend (Das Vierte) erneut in der Brandenburghalle in Frankfurt/Oder.

15.05.2012

Der deutsche Fußballmeister und Pokalsieger Borussia Dortmund rechnet mit dem Abgang seines Mittelfeldspielers Shinji Kagawa."Ich hatte Montagmorgen einen Termin mit seinem Berater - Shinji Kagawa hat uns mitteilen lassen, dass er seinen Vertrag bei uns definitiv nicht verlängern wird", bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der "Bild"-Zeitung.

15.05.2012