Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Sie trainieren schon jetzt für Olympia 2024
Sport Sportmix Sie trainieren schon jetzt für Olympia 2024
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:00 29.11.2015
Von Anne Steinmetz
Die olympischen Ringe prangen seit 1972 in Kiel-Schilksee und künden im Olympiazentrum von den Disziplinen, die damals gesegelt wurden. Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Kiel

Keine Frage, Kiel ist die Hauptstadt für den Segelnachwuchs in Deutschland: Das profesionelle Internat in Schilksee gibt es jetzt schon seit August 2006. Insgesamt 30 Athleten haben hier seither gelebt, das Segelrevier vor ihrer Haustür kennengelernt und die historischen Gebäude der Olympischen Spiele 1972 mit Leben gefüllt. Die Segler sind zwischen 16 und 18 Jahre alt, sie gehen alle noch in Friedrichsort zur Schule. Die dortige Gemeinschaftsschule wurde deshalb 2011 als „Partnerschule des Leistungssports“ anerkannt.

Auch Theres Dahnke (17) und Nico Steenbuck (16) besuchen die zwölfte Klasse der Gemeinschaftsschule Friedrichsort. Beide sind erst seit drei Monaten in Kiel. Theres kommt aus Plau am See (Mecklenburg-Vorpommern) und segelt schon seitdem sie sechs ist. Ihr Mitbewohner Nico hat dagegen erst vor sechs Jahren mit dem Segeln angefangen. Er ist aufgrund seiner profesionnellen Ambitionen aus dem niedersächsischen Lengede an die Küste gezogen.

Anzeige

Und dennoch ist das Zwischenfazit, das die beiden in Kiel ziehen, mehr als positiv. Sie haben sich in ihrer neuen Heimat gut eingelebt und sind begeistert vom Schilkseer Segelrevier. Logische Folge: Beide sind davon überzeugt, dass hier die olympischen Segelwettbewerbe 2024 ausgetragen werden sollten.

Mit seinem ersten Tor in der Premier League rettete Bastian Schweinsteiger den Red Devils einen Punkt. Leicester feiert Rekord-Torschütze Jamie Vardy. Manchester City ist neuer Tabellenführer.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.11.2015

Der HSV fügt Werder Bremen im Nordklassiker eine empfindliche Niederlage zu und versetzt die Fans in Jubelstimmung. Mit 21 Punkten verbessern sich die Hamburger auf Platz sechs. Aber der Ausfall von Lasogga wiegt schwer.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.11.2015

Der HSV fügt Werder Bremen im Nordklassiker eine empfindliche Niederlage zu und versetzt die Fans in Jubelstimmung. Mit 21 Punkten verbessern sich die Hamburger auf Platz sechs. Aber der Ausfall von Lasogga wiegt schwer.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.11.2015