Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Der Kiel-Lauf soll grüner werden
Sport Sportmix Der Kiel-Lauf soll grüner werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 09.09.2019
Von Marco Nehmer
Der Lenker am Lenker: Kiel-Lauf-Organisator Rainer Ziplinsky. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

"Die Zuschauer waren begeistert, die Stimmung unter den Läufern war auch sehr gut. Ich hatte ein wirklich tolles Gefühl", sagt Veranstalter Rainer Ziplinsky am Tag nach dem großen Tag, der vor allem ein windstiller und sonniger gewesen war. "Das Wetter hat uns voll in die Karten gespielt, das war schon ein Großteil der Miete", sagt Ziplinsky – der im Übrigen wegen einer Achillessehnenverletzung diesmal selbst nicht mitlaufen konnte, dafür die Strecke aber mit dem Rad abfuhr, und dabei die Atmosphäre auf und abseits des Kurses aufsaugen konnte.

"Thea Heim (Siegerin im Halbmarathon, d. Red.) hat das sehr gut beschrieben, indem sie gesagt hat, sich auf der zweiten Runde die ganze Zeit nur auf den Schlussabschnitt gefreut zu haben", sagt Ziplinsky, die Meinung mit der Münchner Ausnahmeläuferin teilend: Die gut gefüllte Holtenauer Straße sei einer der Höhepunkte gewesen.

So wie Ziplinsky überhaupt findet, der Kiel-Lauf 2019 sei ein ganz besonderer gewesen. "Aus meiner Sicht war es eine unserer besten Veranstaltungen überhaupt", sagt er, mit dem Kopf nach anstrengenden Wochen schon bei der 33. Ausgabe im nächsten Jahr. "Die Planungen laufen, es ist ein nahtloser Übergang."

Man werde sich demnächst zusammensetzen, den Kiel-Lauf 2019 auswerten und weiter daran arbeiten, die Veranstaltung zu optimieren. Hier hat das Organisationsteam vor allem eines im Blick: die Nachhaltigkeit. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal biologisch abbaubare Trinkbecher, dazu ein elektrisch betriebenes Führungsfahrzeug. Schritt für Schritt geht es also voran. Wie beim Laufen.

Hier sehen Sie Bilder vom Kiel-Lauf 2019
Kiel-Lauf 2019: Hier sehen Sie Bilder vom Halbmarathon, Teil 1
Kiel-Lauf 2019: Hier sehen Sie Bilder vom Halbmarathon, Teil 1

Es ging weit über das Limit hinaus. Beim Sieg des Deutschland-Achters beim SH Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal sorgten zwei völlig entkräftete Ruderer für bange Minuten. Christopher Reinhardt vom Deutschland-Achter und der Niederländer Jacob van de Kerkhof mussten medizinisch versorgt werden.

08.09.2019

Mit zwei zwischenzeitlich bewusstlosen Sportlern und einem Sieg des deutschen Achters endete in Rendsburg der 19. Kanal Cup, der nun endgültig als das „härteste Ruderrennen der Welt“ in die Annalen der Sportgeschichte eingehen wird.

Thomas Eisenkrätzer 08.09.2019

Der Kiel-Lauf ist nicht nur ein sportliches Groß-Event, sondern auch ein gesellschaftliches. Auch 2019 gab es wieder viele kleine und große Geschichten, die sich auf und abseits der Straße abspielten. Protagonisten all dieser Anekdoten: die Menschen, die den Kiel-Lauf erst zu dem machen, was er ist.

Marco Nehmer 08.09.2019