Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix THW Kiel müht sich zum 26:24 über Wisla Plock
Sport Sportmix THW Kiel müht sich zum 26:24 über Wisla Plock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 17.02.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Domagoj Duvnjak erzielte zehn Treffer für den THW. Quelle: Axel Heimken
Kiel

Ein gehaltener Siebenmeter von Torwart Niklas Landin sowie ein Wurf von Dominik Klein aus dem Stand brachten den THW spät auf die Siegerstraße. Beste Werfer des Spiels waren Domagoj Duvnjak (10) für Kiel sowie Tiago Rocha (7/2) für Plock.

Nach der Demontage beim Nordrivalen lief bei den Kielern vor den gut 9000 Zuschauern zunächst wieder nicht viel zusammen. Trainer Alfred Gislason nahm schon beim 2:5 (7.) die erste Auszeit und stellte in der Abwehr auf eine offensivere 3:2:1-Formation um. Zwar stand die Defensive jetzt stabiler, doch im Angriff waren die "Zebras" einmal mehr auf Duvnjaks Einzelaktionen angewiesen.

Nach der Halbzeit steigerte sich Landin. In der Offensive aber blieb die Chancenverwertung mangelhaft, was auch an den Paraden von Rodrigo Corrales im Tor der Polen lag. In Unterzahl sorgte Klein dann für die erste Zwei-Tore-Führung der Gastgeber (17:15/39.). Die Polen hielten bis in die Schlussphase gut mit und waren der unglückliche Verlierer in einer ausgeglichenen Partie.

dpa

Nicht schön, aber zwei Punkte. Mit dieser simplen Formel fasst THW-Torhüter Niklas Landin den Abend nach 60 Minuten zusammen. Ein Mittwochabend in der Handball-Champions-League, den der THW Kiel mit einem überaus glücklichen 26:24 (14:14) gegen Orlen Wisla beendet und dabei wahrlich keinen Schönheitspreis verdient hat.

Tamo Schwarz 18.02.2016

Rund 6800 Euro Geldstrafe sind für Franz Beckenbauer kein materielles Desaster. Auch die offizielle Verwarnung tut dem Fußball-Kaiser ohne Amt nicht weh. Das FIFA-Urteil gegen das frühere Exekutivmitglied hat mehr symbolischen Wert und mit der WM-Vergabe 2006 nicht zu tun.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.02.2016

Das deutsche Europa-League-Quartett muss zum Start der Zwischenrunde schwere Aufgaben bewältigen. Augsburg ist gegen Liverpool mit Trainer Klopp nur Außenseiter. Bayer und BVB wollen sich gegen portugiesische Clubs durchsetzen. Schalke muss zum Auftakt in Lwiw gegen Donezk ran.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.02.2016