Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Trainer André Lohrbach erhöht das Tempo
Sport Sportmix Trainer André Lohrbach erhöht das Tempo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 19.07.2019
Von Jan-Phillip Wottge
André Lohrbach will den TSV Altenholz wieder mehr auf schnelle Mitte und erste Welle trimmen.
André Lohrbach will den TSV Altenholz wieder mehr auf schnelle Mitte und erste Welle trimmen.
Anzeige
Altenholz

Vor dem Duell mit dem THW Kiel am Freitagabend um 18.30 Uhr in der Edgar-Meschkat-Halle erklärt Ex-Profi André Lohrbach, wie er tickt.

Gerade noch Spielertrainer in der Oberliga. Jetzt mit 30 Jahren Coach in der Dritten Liga beim TSV Altenholz. Die Trainerkarriere von Andrè Lohrbach nimmt rasant an Fahrt auf…

André Lohrbach: Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Trotzdem musste ich, als die Anfrage aus Altenholz kam, nicht lange überlegen. Meine Planungen liefen eh in die Richtung, meine Karriere als Trainer zu forcieren. Morgens Masterstudium, abends TSV Altenholz. Das passt, weil mir meine Frau den Rücken freihält.

Was für ein Trainertyp ist André Lohrbach?

Ich bin kommunikativ, versuche die Spieler und ihre Ideen mit einzubeziehen. Trotzdem gebe ich eine gewisse Grundstruktur vor und kann auch sehr konsequent handeln. Es ist immer wichtig, dass die Spieler verstehen, warum wir etwas machen.

Wie sieht die Spielphilosophie aus?

Schnell und dynamisch aus einer stabilen Abwehr. Wir wollen wieder mehr mit der schnellen Mitte und der ersten Welle zum Erfolg kommen. Es soll aber nicht wild werden. Es gibt für alles einen Rahmen.

Die Mannschaft ist sehr jung, der Trainer auch.

Es gibt auch erfahrene Spieler wie Morten Dibbert und Tommy Fängler. Die Mischung ist aus meiner Sicht gut. Die jungen Spieler brauchen natürlich Orientierung. Auch Spieler, die bisher vermehrt im zweiten Glied gestanden haben, sind gefordert, Verantwortung zu übernehmen. Stand jetzt sind wir ganz sicher noch schwächer als letzte Saison. Das kann und darf sich aber gerne in den kommenden Wochen und Monaten ändern.

Wohin geht der Weg des TSV Altenholz?

Jedem Fan muss bewusst sein, dass wir uns im Umbruch befinden und nicht alles vom ersten Tag an klappt. Doch keiner soll die Halle mit dem Gefühl verlassen, dass wir nicht alles gegeben haben. Wir werden hoffentlich den einen oder anderen überraschen können. Ziel ist es letztlich, in jedem Spiel erfolgreich zu sein. 

Jan-Phillip Wottge 19.07.2019
18.07.2019
Sportmix Thole und Trainer Koreng - Beach-Silber made in Kiel
Tamo Schwarz 17.07.2019