Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Verfolger TuS Bargstedt kommt immer näher
Sport Sportmix Verfolger TuS Bargstedt kommt immer näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 14.12.2008
Rendsburg-Eckernförde

Innerhalb der Woche wurde die unlängst abgebrochene Partie beim Büdelsdorfer TSV II vom Sportgericht mit einem 2:2-Remis gewertet, und im letzten Spiel des Jahres ließ die Rieger-Elf beim 1:1 in Audorf noch einmal zwei Zähler liegen. Die Bargstedter dagegen bezwangen den TSV Borgstedt mit 2:0 und rückten bei einem Spiel Rückstand bis auf vier Punkte an den Tabellenführer heran.

In einer Richtung weisenden Kellerpartie besiegte der TSV Karby den STS Surendorf mit 3:1 und löste sich damit vorerst aus der Abstiegszone.

Audorf - Waabs 1:1

Im ersten Durchgang besaßen die Gastgeber gegen grottenschlechte Waabser gleich mehrere Möglichkeiten, die Partie vorzeitig für sich zu entscheiden. "Leider vergaßen meine Jungs aber, ihre guten Chancen in Tor umzumünzen", ärgerte sich Vineta-Coach Gunnar Jess. Nach dem Wiederanpfiff war es dann ein recht verteiltes Spiel, so dass die Punkteteilung am Ende schon gerecht war.

Bargstedt - Borgstedt 2:0

Gegen die recht defensiv eingestellten und spielerisch harmlos agierenden Borgstedter waren die Hausherren jederzeit Herr der Lage und bestimmten über 90 Minuten diese ziemlich einseitige Partie. "Unser Sieg hätte eigentlich auch höher ausfallen müssen, doch letztlich sind wir mit diesem Arbeitssieg auch zufrieden", berichtete TuS-Betreuer Rainer Mumm.

Gettorf II - Osdorf 0:0

Ein typisches, aber jederzeit faires Nachbarschaftsderby, das mit einem torlosen Remis endete. "Beide Mannschaften hatten jeweils einen Lattentreffer zu verzeichnen. Im zweiten Durchgang besaß meine Mannschaft zwar leichte Vorteile, doch insgesamt geht das Ergebnis schon in Ordnung", erklärte GSC-Trainer Swen Buchholz.

Karby - Surendorf 3:1

Mit diesem dritten Sieg in Folge spielten sich die Karbyer aus der gefährlichen Abstiegszone und können jetzt beruhigt auf Platz zwölf überwintern. "Wir waren über die gesamte Distanz das tonangebende Team und haben somit auch nicht unverdient gewonnen", freute sich TSV-Trainer Roger Behrens über den immens wichtigen Erfolg.

Bor. 93 Rendsb. - Felde 0:2

Das war es dann wohl für die Borussen, die nach dieser erneuten Niederlage ihren Traum von der Meisterschaft endgültig zu den Akten legen müssen. Die Gastgeber ließen während des gesamten Spiels jeglichen Druck vermissen und hatten gegen den TuS, der seinen sechsten Sieg in Folge einspielte, fast keine Chance. Damit festigte die Heinrichsen-Truppe ihren sicheren Platz im Mittelfeld.

Lütjenw. - Osterrönf. II 0:4

Bei den Platzherren schien die Luft von der ersten Minute an heraus zu sein, denn bereits zur Pause stand das Endergebnis fest. "Offenbar waren meine Jungs mit ihren Gedanken schon beim Weihnachtsmann und haben auch fleißig Geschenke an den Gegner verteilt, denn sie steuerten gleich zwei Eigentore zum Gästesieg bei", zog der Lütjenwestedter Teamchef Dirk Stöven seine Bilanz nach dem Abpfiff.

Büd. TSV II - Holtsee 1:5

Auch im letzten Heimspiel des Jahres zog Schlusslicht BTSV II im Kellerduell gegen die Holtseer deutlich den Kürzeren. Damit dürfte der Zug für die Schacht-Truppe in Richtung Klassenerhalt wohl schon abgefahren sein.

Sportmix Kreisliga Kiel: Wiker SV gewann das Verfolgerduell gegen FC Süd - Holsatia verlängerte mit Trainer Marco Abend Dänischenhagen auf Tuchfühlung

Am letzten Spieltag vor der Winterpause bleibt der Ex-Meister der Fußball-Kreisliga Kiel, der MTV Dänischenhagen, der zwei Spiele weniger auf seinem Konto hat, auf Tuchfühlung zu Tabellenführer TSG Concordia Schönkirchen.

14.12.2008
Sportmix Kreisliga NMS: Wankendorf II ging in Tungendorf unter Höchste Schmach der Saison: 0:11

Der PSV Neumünster II kassierte am 20. September mit 0:10 beim SC Gut Heil Neumünster die höchste Saisonniederlage der Fußball-Kreisliga Neumünster. Seit Sonnabend beklagt der TSV Wankendorf II nach dem 0:11 beim SV Tungendorf die höchste Schmach.

14.12.2008
Sportmix Volleyball-Regionalliga: Feststimmung auch bei Adler und in der Wik Kronshagens Männer sprangen auf Platz vier

Festtagsstimmung in den Volleyball-Regionalligen: Adler, Wik und die Kronshagener Männer gehen mit dem guten Gefühl eines Sieges in die Winterpause.

14.12.2008