Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Zebras hoffen auf ein Heimspiel
Sport THW Kiel Zebras hoffen auf ein Heimspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.08.2018
Von Tamo Schwarz
Wollen im Achtelfinale am liebsten nicht reisen, von links: Co-Trainer Filip Jicha, Sportchef Viktor Szilagyi, Kapitän Domagoj Duvnjak, Patrick Wiencek, Andreas Wolff, Trainer Alfred Gislason. Quelle: Sascha Klahn
Kiel

Nur die DJK Rimpar Wölfe sind nach dem 29:26-Coup gegen den TVB Stuttgart im Konzert der Großen noch dabei. Der Pokal im Handball hat eben auch seine eigenen Gesetze, und da haben es die „Kleinen“ im aktuellen Modus sagenhaft schwer.

Fragt man die Protagonisten des Rekord-Pokalsiegers THW Kiel nach einem Wunschgegner für die Runde der letzten Acht am 16./17. Oktober, fällt die Antwort einhellig aus: ein Heimspiel! „Es wäre wirklich schön, könnten wir in der nächsten Runde zu Hause spielen“, sagt Kapitän Domagoj Duvnjak.

Pokal-Heimspiel drei Jahre her

In der Tat ist ein Pokal-Heimspiel in der Sparkassen-Arena fast drei Jahre her, datiert auf den 16. Dezember 2015. Damals zog man im Viertelfinale gegen die SG Flensburg-Handewitt mit 27:34 den Kürzeren. Seitdem musste die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason immer auswärts ran, ließ sich dabei aber in der Saison 2016/2017 auf dem Weg zum zehnten Pokalsieg auch nicht aufhalten. Vor einem Jahr kam das Aus im Achtelfinale bei der TSV Hannover-Burgdorf (22:24).

„Wir würden gern zu Hause spielen, wollen weit kommen“, sagt Kiels Sportlicher Leiter Viktor Szilagyi. „Eine Gegner-Präferenz habe ich aber nicht. Wir nehmen auch einen Mitkonkurrenten um den Pokalsieg.“ Würde die Auslosung als Gegner den Zweitligisten Rimpar Wölfe oder Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC ergeben, hätten beide Kontrahenten laut Reglement automatisch Heimrecht.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
THW Kiel Firnhaber-Bruderduell - Von wegen Sparflamme

Das war eine Premiere: In der ersten Runde des DHB-Pokals kam es zum ersten Mal zum Bruderduell. Sebastian Firnhaber (24) vom Handball-Rekordpokalsieger THW Kiel traf in Göttingen auf seinen jüngeren Bruder Lucas (21), der im Sommer zu TuSEM Essen gewechselt war.

Tamo Schwarz 20.08.2018
THW Kiel 44:27-Sieg gegen Dormagen - Zebras stehen im Pokal-Achtelfinale

Der THW Kiel steht im Achtelfinale des deutschen Handball-Pokals. Für die Zebras gab es am Sonnabend ein 39:23 (19:11) gegen TuSEM Essen, dann am Sonntag ein 44:27 (24:13) über Zweitliga-Neuling TSV Bayer Dormagen.

Tamo Schwarz 19.08.2018

Der erste Schritt ist erledigt. Der THW Kiel hat in der ersten Runde des DHB-Pokals gegen TuSEM Essen mit 39:23 (19:11) gewonnen. Am Sonntag (16 Uhr) treffen die Zebras in Göttingen auf den Gewinner des zweiten Halbfinals, TSV Bayer Dormagen.

Tamo Schwarz 19.08.2018