Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Drei Abschiede beim THW-Kiel-Heimspiel
Sport THW Kiel Drei Abschiede beim THW-Kiel-Heimspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 31.05.2018
Von Niklas Schomburg
Foto: Emil Frend Öfors verlässt den THW Kiel.
Emil Frend Öfors verlässt den THW Kiel. Quelle: Sonja Paar (Archiv)
Anzeige
Kiel

Für drei Spieler des THW Kiel ist die Partie gegen den TVB Stuttgart der letzte Heimauftritt im Zebratrikot: Emil Frend Öfors, Raul Santos und Kreisläufer-Abwehrhüne René Toft Hansen verlassen den THW und werden nach der Partie auf der Platte verabschiedet.

„Das wird gleichzeitig Spaß und kein Spaß“, sagt Frend Öfors zum Abschiedsspiel. Natürlich freue er sich auf einen letzten großen Auftritt, zugleich aber „bin ich auch ein bisschen traurig, dass ich Kiel verlasse“, so der Schwede, der kurz vor Saisonbeginn kurzfristig an die Förde gekommen war, um auf Linksaußen die Lücke zu füllen, die die Verletzung von Raul Santos gerissen hatte.

René Toft Hansen ist verletzt

Während Frend Öfors und auch Positionskollege Raul Santos (wechselt nach Leipzig) auf der Platte alles dafür tun werden, dass es ein versöhnlicher Abschied von den Kieler Fans wird, steht René Toft Hansen ein Abschied in Zivil bevor. Der Däne laboriert weiter an einer Schambeinentzündung, bleibt so bei 262 Spielen und 411 Toren für den THW.

So läuft die Verabschiedung

Toft Hansen, Frend Öfors und Santos werden direkt nach der Partie auf dem Parkett der Sparkassen-Arena vom Sportlichen Leiter Viktor Szilagyi sowie Vertretern des Zebraclubs und der beiden Fanklubs verabschiedet. Christian Zeitz, der sich mit dem THW weiter in einem Rechtsstreit befindet, bat darum, nicht verabschiedet zu werden. Diesem Wunsch entsprach der THW.

Anschließend werden sich die Zebras im Umlauf der Arena unter die Fans mischen, sich hier und da als „Ausschankhilfen“ betätigen und die (Heim-)Saison ausklingen lassen. Dabei gibt es dann sogar noch eine Premiere: THW-Trainer Alfred Gislason wird erstmals zum Interview in der Fan-Arena erwartet. Und in der Garderobe „Exerzierplatz“ können die Fans die vielleicht letzten Unterschriften im THW-Trikot von Santos, Frend Öfors und Toft Hansen erhalten, ehe sie „Pfiati“, „Hej då“ und „Hej Hej“ sagen.

Das Spiel können Sie im Liveticker auf KN-online verfolgen.

Niklas Schomburg 26.05.2018
Tamo Schwarz 25.05.2018
Tamo Schwarz 24.05.2018