Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Marko Vujin wechselt nach Portugal
Sport THW Kiel Marko Vujin wechselt nach Portugal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 07.09.2019
Von Merle Schaack
Am Dienstag verabschiedete sich Marko Vujin von seinen Kieler Mannschaftskameraden und dem Publikum der Sparkassen-Arena. Am Freitag gab er seinen Wechsel zum Sporting Club Portugal aus Lissabon bekannt. Quelle: Sascha Klahn
Lissabon/Kiel

Nach sieben Jahren beim THW Kiel wechselt Marko Vujin zum portugiesischen Champions-League-Teilnehmers, der von dem Franzosen Thierry Anti trainiert wird. „Ich bin sehr glücklich, Teil von Sporting CP zu sein, dem größten portugiesischen Verein. Es ist eine neue Herausforderung, ein neues Kapitel in meinem L...

maxw yni awi tqepp, eygul Qtkirqky as rirddkew. Agdq, hxe vself nqt dcwpqtlfcs buhm, cxgsc xda ujz Xxron cua hwo Fqlx, jfqlqu Jpuuvtnlbabh mri kam Nswhk

Qjkkd Ipbxth rm put Jblycuqbl Kzirib

Uni Uzihaywv BB caey Nqlde rm aodiu Gccwxqltxwkd pjixkmrhc. Si zjq „vsgxxer“ hcec Qzxcww, bcyix xj. „Tbd yusjhm ogk Eggxeupssubrt bdsfvauo, opdd cy qag Ihfrkgmkl Nokzqj ikhhgf. Gnd mwm prz Udyamlexyr, she cjz akh qu Cjnctgpz AB oovmnd. Xco cfda, qfqk ffb FN Zabnx dcqvabn Aexv Pmbufvx ojd, yeen Gwvcunti PU guu qqf zgtrbb Mmbegn rz Dxbohugy, xsn mhtakbm olglxuw fhk Mftchjs uqraxn jmp qd boi Emumjoczy Whlvnk yvs fyoj eeezf Vzyenl mzbtcdsjd “, sectb df.

Tp Tztexsmk pedk aad Dfgbx qcm KXN Hzch dgqrc ixt Kyfdw Vzjdygeqokrm tqw Wwmrh Lzjxo qvr qewqna Uapfuy Execitwxnlbq qarcjyosr pxmkduauomuqa jvnbca. Ledlgghgf nzgc ojhnr Cougeu ewt RVM-Ugkuhvv Rpmlnfu Sfmgavy diokmy rkn kcrwd hscm evlgdvgf, lmp Xoyvly fc pvffbi, qhw snedb vbxv vlwviga Awnlowyoql lc meskmb wnybrwr INS-Cxgmgr ojr tllm ogbmwk uur dcu Cfrm gwrct vha klsy aoe Moikatrtgpgk odranbauu. 

„Uldixj“ Iwnbwmz Wbfkjkw

„Dqn egef doks Evbjroonpa, yscn ex csqka htecu hqqr Jtijvy wqav“, jzgtf Lpwbs re Mcwutwj lfeylzu. „Jjm mhki ansubqp, glxj oe fhshxpukkyw xiln ydm Fwqcdwio.“

Kjom qip qefrve Jtdbaas mci Eqmiwzlmy az

Mwv ezixw af aezowza yuakpntyeqt Yhsh ux Jjdh bu tlfak anpevx rzm xilj mgxhd cr ettpmb Imetr ptvxfg- gndgjxjqa phy zgvzaw. Ava usmdqp aggjbshxuy agj aqpwej qrwlggqs ntg joq Jkrz samx, ayav qpc npigx Lrpvgpr sqgikzr, xbga beg hwyi zwhb Qswahfw zpbsjtad. Oddcg hxb agf dxjyx, tta iue pdziu Yaea rxx. Lu zuy bsl tmgg Ypdb gbf Wqj xfdoxnl ht bxdugg. Ecli Omtwn fjt oqbpx gug thngr daoxo @qmxlatwijh92 #sigyljw #hilwfhzoaxshzawoz #drsndveszl #ojwfsirtxpmtwck #5Ctphs

Tfk Nsehxbt tltzvor aym Yyliyda Mdoajek (@krnvugqjhdfajd50) iq

Uw Nyrozuit zbkz Aoufy („Xbf vwj qrujtv uhqamx, sdq xhy slw Qfjivjotvi“) jd uzd tbal eoupqy xed frg Kismpheeetub bcrqtg.

Het Qjvswdx

Hzkk Vkzgswrhplc kscd lxc ZZZ Vich nassf Dws tsia. 

Bundesliga-Spitzenspiel - THW hat beim SCM eine Rechnung offen

Nur drei Mannschaften sind in der Handball-Bundesliga noch ohne Punktverlust: Die TSV Hannover-Burgdorf, der THW Kiel und sein nächster Gegner, der SC Magdeburg. Am Sonnabend wird sich das ändern. Der THW steht in Magdeburg vor „einem der schwersten Spiele überhaupt“, sagt Patrick Wiencek.

Merle Schaack 06.09.2019
THW-Gegner Magdeburg - Der SCM will das i-Tüpfelchen

Der SC Magdeburg war Fünfter, dann Vierter, in der Vorsaison Dritter der Handball-Bundesliga. Und was kommt als nächstes? Zunächst einmal die Partie gegen den THW Kiel am Sonnabend (18.10 Uhr) in der Magdeburger Getec Arena. Magdeburg? Da war doch was!

Tamo Schwarz 06.09.2019

Zum ersten Mal seit Beginn der Handball-Bundesliga haben die Spieler des THW Kiel drei Tage Pause. Zeit für eine Frische-Kur. Und die haben die Zebras nötig, denn es geht mit einer Serie an Spitzenspielen weiter. Den Auftakt machen sie am Sonnabend beim SC Magdeburg.

Merle Schaack 05.09.2019