Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel THW Kiel gewinnt mit 2 Toren Vorsprung
Sport THW Kiel THW Kiel gewinnt mit 2 Toren Vorsprung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 28.05.2017
Bester Werfer gegen Coburg: Marko Vujin vom THW Kiel. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Handball-Rekordmeister THW Kiel ist nur knapp einer Blamage entgangen und hat den Bundesliga-Abstieg von Aufsteiger HSC 2000 Coburg besiegelt. Die Schleswig-Holsteiner gewannen am Sonntag ihr Heimspiel gegen die Oberfranken mit 28:26 (12:11) und festigten ihren dritten Platz. Der THW Kiel liegt mit 49:13 Punkten zwei Zähler vor den Füchsen Berlin (46:15).

Der hohe Favorit zeigte eine enttäuschende Leistung gegen den kämpferisch starken Tabellenletzten. In der zweiten Halbzeit lagen die Kieler sogar zweimal zurück. Sie scheiterten mehrfach an Coburgs überragenden Torhüter Oliver Krechel.

Coburg steigt in Liga 2 ab

Coburg ist der erste von drei Absteigern aus der Bundesliga. Nach nur einem Jahr im Oberhaus müssen die Oberfranken zurück in die 2. Bundesliga. Selbst mit drei Siegen in den verbleibenden drei Spielen können die Coburger den rettenden 15. Platz nicht mehr erreichen.

Der HSC 2000 hat lediglich fünf Saisonspiele gewonnen und 25 Niederlagen kassiert. HSC-Trainer Jan Gorr fordert dennoch von seinem Team: „Vollgas bis zum letzten Spiel.“

Von KN

Premiere und (voraussichtlicher) Abschied zugleich: Zum ersten Mal gastiert der HSC 2000 Coburg am Sonntag (17.15 Uhr) in der Kieler Sparkassen-Arena – für den designierten Absteiger könnte es das vorerst letzte Mal sein. Die Zebras müssen derweil den Ausfall von Raul Santos verkraften.

Tamo Schwarz 28.05.2017

Im Sommer wechselt Mittelmann Miha Zarabec von RK Celje in Slowenien zum THW Kiel, jetzt schaute sich der 25-Jährige schon mal in seiner neuen Heimat um.

Niklas Schomburg 23.05.2017

Jubel auf der einen, bittere Enttäuschung auf der anderen Seite: Der SC DHfK Leipzig feierte den ersten Sieg gegen den THW Kiel in der Vereinsgeschichte ausgelassen, den Zebras dagegen stieß das klare 25:34 (11:15) sauer auf – auch weil sie sich in den letzten Minuten katastrophal präsentierte.

Niklas Schomburg 19.05.2017