Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel "Es wird eine tolle Saison"
Sport THW Kiel "Es wird eine tolle Saison"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 15.08.2019
Von Tamo Schwarz
Geballte norddeutsche Handball-Kompetenz (v. li.): Viktor Szilagyi, Filip Jicha beide (THW Kiel), Torsten Jansen, Martin Schwalb (beide HSV Hamburg), Maik Machulla, Dierk Schmäschke (beide SG Flensburg-Handewitt) sowie Piotr Przybecki und Michael Friedrichs (VfL Lübeck-Schwartau). Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Moderator Jens Westen begrüßte auf dem Podium nicht nur die Trainer Filip Jicha (THW Kiel) und Maik Machulla (SG Flensburg-Handewitt) sowie die Geschäftsführer Viktor Szilagyi (THW) und Dierk Schmäschke (SG) von den Nordrivalen aus Kiel und Flensburg eine knappe Woche vor dem 100. Derby im Supercup. Eingeladen waren auch die Zweitligisten HSV Hamburg mit Trainer Torsten Jansen und Vizepräsident Martin Schwalb sowie der VfL Lübeck-Schwartau, vertreten durch Coach Piotr Przybecki und Michael Friedrichs. "Weltweit dürfte wohl kein Handball-Podium besser besetzt sein", so Westen.

Hohe Belastung für Champions-League-Klubs

Trainer und Manager gaben in den Holstenhallen nicht nur einen Ausblick auf die Saison in der Bundesliga, Champions League oder im DHB-Pokal. Insbesondere die Verantwortlichen von THW und SG beklagten die zum Teil schlecht verteilte Belastung durch Terminkonflikte in Bundesliga und Königsklasse. "Wir haben allein bis Weihnachten viermal zwei Partien innerhalb von 48 Stunden. Das macht mich nach all den Diskussionen traurig", so Schmäschke. "In Frankreich beispielsweise gibt es eine 72-Stunden-Regel. Irgendwann wird das auch mal eine arbeitsrechtliche Frage."

Szilagyi: "Das ist ein Riesenproblem"

Zustimmung gab es dafür vom Kieler Geschäftsführer Viktor Szilagyi, denn auch dem THW Kiel stehen drei- bis viermal in der Hinrunde ähnlich strapaziöse Reisekonstellationen bevor. "Das ist ein Riesenproblem. Vielleicht sollten die Gremien über eine entsprechende Regel nachdenken, die das verhindert."

Belastung hin oder her - beide Kontrahenten gehen mit hohen Zielen in die neue Spielzeit, auf die sich auch HSV-Vize Martin Schwalb freut: "Wir haben allen Anlass, davon auszugehen, dass es eine tolle und aus norddeutscher Sicht erfolgreiche Saison wird. Ich erwarte auch, dass eine der beiden Mannschaften beim Final Four der Champions League in Köln dabei ist. Das wäre ein tolles Signal für den deutschen Handball."

Lesen Sie mehr zum THW Kiel hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ur-Trikot der Handballer des Turnvereins Hassee-Winterbek erlebt in diesen Tagen ein Revival. Mit dem neuen Ausrüster Hummel hat der THW Kiel den Dress mit den markanten schwarzen Streifen auf weißem Grund neu aufgelegt, der den Spielern des Klubs einst den Spitznamen Zebras bescherte.

Merle Schaack 16.08.2019

Mit einem Sieg gegen ein europäisches Schwergewicht hat der THW Kiel seine Saisonvorbereitung beendet. Drei Tage vor ihrem Pflichtspiel-Debüt im DHB-Pokal gewannen die Kieler mit 34:30 (14:14) über den französischen Serienmeister Paris St. Germain und holten sich den Rewe-Cup.

Merle Schaack 14.08.2019

Kurz vor dem Startschuss für die neue Saison in der Handball-Bundesliga haben Spieler, Funktionäre und Sponsoren des THW Kiel gemeinsam Kurs auf die neue Saison genommen. Bei einer Fahrt auf der MS Koi unter dem Motto „Summer and Sea“ fachsimpelten die Spieler mit Fans und Partnern.

Merle Schaack 14.08.2019