Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Corona-Ausbruch bei Handballern der SG Flensburg-Handewitt
Sport THW Kiel

Jetzt-fuenf-Faelle-Corona-Ausbruch-bei-der-SG-Flensburg-Handewitt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 21.11.2021
Von Niklas Schomburg
Flensburgs Kreisläufer Simon Hald (re., im Spiel gegen die Füchse Berlin) wurde positiv auf Corona getestet, wenig später kamen in Mannschaft und Staff der SG vier weitere Fälle hinzu.
Flensburgs Kreisläufer Simon Hald (re., im Spiel gegen die Füchse Berlin) wurde positiv auf Corona getestet, wenig später kamen in Mannschaft und Staff der SG vier weitere Fälle hinzu. Quelle: Frank Molter/dpa
Anzeige
Hannover

Nachdem Kreisläufer Simon Hald positiv auf das Coronavirus getestet worden war, führte die SG Flensburg-Handewitt in Absprache mit dem Gesundheitsamt Flensburg weitere Schnell- und PCR-Testungen durch. Diese ergaben weitere Impfdurchbrüche bei Spielern und Staff des deutschen Handball-Vizemeisters, wie die SG am Sonnabendmittag mitteilte.

Hald hatte sich nach seinem Positivtest mit leichten grippalen Symptomen in häusliche Quarantäne begeben, der Rest des SG-Trosses machte sich am Freitag auf den Weg nach Hannover, wo am Sonnabendabend (20.30 Uhr) die Bundesliga Partie bei der TSV Hannover-Burgdorf stattfinden sollte. Die positiven Testergebnisse von vier weiteren Akteuren erreichte die Mannschaft im Teamhotel in der niedersächsischen Hauptstadt.

Gesamte Mannschaft und gesamtes Umfeld der SG vollständig geimpft

Die vier Betroffenen weisen laut SG-Mitteilung leichte bis keine Symptome auf und begaben sich wie Hald zuvor in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne. Die Partie bei den Recken wurde durch die Handball-Bundesliga vorsorglich abgesagt und wird nachgeholt. Wie die SG mitteilte, seien die gesamte Mannschaft sowie das gesamte Umfeld vollständig geimpft.

Tamo Schwarz 20.11.2021
Tamo Schwarz 18.11.2021
Tamo Schwarz 18.11.2021