Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel THW-Gegner Melsungen trotzt Verletzungen
Sport THW Kiel THW-Gegner Melsungen trotzt Verletzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 27.02.2019
Von Merle Schaack
Für Philipp Müller (li.), Simon Birkefeld und ihre MT Melsungen gab es in dieser Saison gegen den THW Kiel um Nikola Bilyk (2.v.li.) und Magnus Landin (re.) nicht viel zu holen. Am Donnerstag wollen sie um einen Heimsieg kämpfen. Quelle: Sonja Paar
Anzeige
Melsungen

Aus dem Pokalspiel des THW Kiel gegen die MT Melsungen ist vor allem eine Szene in Erinnerung geblieben: Schon im ersten Angriff sackte MT-Spielmacher Pavlovic unter Schmerzensschreien zusammen. Entsetzen bei den Spielern auf beiden Seiten, Spielunterbrechung. 20 Minuten lang musste der Kroate auf dem Feld behandelt werden. Später folgte die Diagnose: Außenknöchelfraktur.

Reha fast in Mannschaftsstärke

Drei Monate später hat Pavlovic eine erfolgreiche Operation hinter sich, ist auf dem Weg zum Comeback. "Er kann wieder trainieren, aber noch nicht mit der Mannschaft. Ein paar Wochen braucht er noch“, sagt Trainer Heiko Grimm. In der Reha hat Pavlovic viel Gesellschaft. Noch vor eineinhalb Wochen traf er dort täglich die Teamkollegen Julius Kühn (Kreuzbandriss), Marino Maric (Bizepssehnenabriss), Michael Allendorf (Knieprobleme) und Finn Lemke (Schulterprobleme).

Anzeige

Überrascht über Platz sechs

Während Kühn und Maric noch länger ausfallen, kehrte Nationalspieler Lemke beim 31:24-Heimsieg über Bietigheim in den Kader zurück. Linksaußen Allendorf folgte zur Partie in Göppingen, die Melsungen dank einer starken ersten Halbzeit mit zwischenzeitlicher Acht-Tore-Führung 30:27 gewann.

"Das waren Punkte, die wir nicht unbedingt einplanen konnten", sagt Grimm, der angesichts der vielen schweren Verletzungen geradezu überrascht ist, dass seine Mannschaft sich derzeit nur einen Rang hinter dem als Saisonziel ausgegebenen fünften Tabellenplatz befindet. „Eigentlich ist es Wahnsinn, dass wir da stehen. Hätten wir Kühn und Maric nicht im Kader, hätten wir dieses Ziel gar nicht ausgegeben. Jetzt fehlen beide uns schon seit dem Herbst und wir sind trotzdem da.“

Mikkelsen Mann der Saison

Großen Anteil daran hat Mittelmann Lasse Mikkelsen, der in der Verletzungsmisere in die Bresche sprang, weder als Passgeber noch als Torschütze wegzudenken ist und kürzlich seinen Vertrag bis 2022 verlängerte. „Er ist unser Spieler der Saison, liefert Spiel für Spiel ab“, sagt Grimm.

Der 41-Jährige bemüht sich, mit den Kräften der ihm zur Verfügung stehenden Spieler gut zu haushalten. "Wir müssen die richtigen Spiele mit absolut hohem Fokus angehen", sagt er und meint: Niederlagen wie direkt nach der WM-Pause in Magdeburg (24:32) sind einkalkuliert.

Auch vor der Begegnung mit dem THW Kiel macht er sich keine Illusionen. "Wir können besser gegen den THW spielen als bisher in der Saison. Man hat auch gesehen, dass der THW Kiel schlagbar ist. Aber wir sind der klare Außenseiter."

Auf Seiten der Melsunger steht auch der vor der WM ausgebootete MT-Nationalspieler Tobias Reichmann, der besonders heiß auf die Revanche gegen den THW Kiel ist.

Mehr über den THW Kiel lesen Sie hier.

Merle Schaack 26.02.2019
26.02.2019
Merle Schaack 24.02.2019