Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel So feiert der THW Kiel am Sonntag
Sport THW Kiel So feiert der THW Kiel am Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 05.06.2019
Von Merle Schaack
Am Mittwoch begann der Aufbau der Bühne auf dem Rathausplatz, auf der die Mannschaft des THW Kiel am Sonntag mit ihren Fans die erfolgreiche Saison feiern möchte. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Jahrelang hatte die Kieler Oper darauf geachtet, ihre Veranstaltungen nicht zeitgleich mit der Meisterfeier der Zebras stattfinden zu lassen. Operntöne und wummernde Lautsprecher vor der Tür – das passt nicht zusammen. Doch nach einigen titellosen Jahren des THW Kiel verschwanden dessen letzte Spieltage offenbar aus den Kalendern der Planer. Am Sonntag, dem Tag des letzten Saisonspiels in der Handball-Bundesliga, wäre es deshalb beinahe zur Kollision zwischen der Premiere der „Krönung der Poppea“ und der Saisonfeier der Handballer gekommen. Zum Problem wurde das aber nicht. Kurzerhand verlegte die Oper die Premiere von 18 Uhr auf 14.30 Uhr vor, um Lärmbelästigung während der Vorstellung zu vermeiden.

„Wir wissen, dass das nicht selbstverständlich ist. Wir freuen uns über die Wertschätzung der Oper Kiel und sind wirklich dankbar“, sagte THW-Sprecher Christian Robohm. Denn unabhängig vom Ausgang des Meisterrennens wollen die Kieler am Sonntag nach ihrem letzten Saisonspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf (Anpfiff 15 Uhr) mit ihren Fans den Rathausplatz zum Beben bringen. „Erst einmal wollen wir gegen Hannover die Saison mit einem Sieg beenden. Und dann freuen wir uns auf den Rathausplatz“, sagt THW-Kapitän Domagoj Duvnjak.

Einlass ab 17 Uhr

Dort begannen bereits gestern die Aufbauarbeiten für die Bühne, die den Zebras als Party-Plattform dienen soll. Einlass auf den dann aus Sicherheitsgründen eingezäunten Rathausplatz ist ab 17 Uhr. Die Saison-Abschlussfeier der Zebras startet um 18 Uhr. Ob es eine Meisterfeier wird, entscheidet sich maßgeblich in Düsseldorf. Denn dort tritt der Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt beim Bergischen HC an. Der SG reicht ein Unentschieden, um den Meistertitel in trockene Tücher zu bringen. Verliert sie jedoch, können die Zebras mit einem Sieg über Hannover das Punktekonto ausgleichen und aufgrund der besseren Tordifferenz den Titel holen.

Kein Public Viewing

Ein Public Viewing des THW-Spiels auf dem Rathausplatz wird es aus lizenzrechtlichen Gründen nicht geben. Besucher müssen sich auf Kontrollen am Einlass einstellen und sollten weder Glasflaschen noch große Taschen oder Rucksäcke mitbringen.

Für Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer wären aber auch DHB-Pokal und EHF-Cup Erfolge genug, um dem THW das Rathaus aufzuschließen. Der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt ist fest eingeplant, bevor die Zebras die Bühne stürmen. Auf den Balkon hingegen geht es nur mit Meisterschale.

Meister von 1994 erstmals auf der Rathaus-Bühne

Während der Oberbürgermeister die Mannschaft empfängt, sollen einige ihrer Vorgänger die Party auf der Bühne starten. Denn anlässlich ihres 25-jährigen Meisterschafts-Jubiläums sind am Wochenende die Zebras aus der Saison 1993/94 fast vollzählig in Kiel versammelt.

Die Truppe um Organisator „Pitti“ Petersen wird zum ersten Mal vor der Rathausplatz-Kulisse auftreten. Wolfgang Schwenke, Thomas Knorr, Uwe Schwenker und Co. standen damals bereits am vorletzten Spieltag nach ihrem Heimsieg über den OSC Reinhausen als Meister fest. Als sie zwei Wochen später die Meisterschale aus Dormagen mitbrachten, gab es die Rathausplatz-Tradition noch nicht. Die Spieler standen allein mit Familien und Freunden auf dem Balkon.

Forstbaumschule mit Jubiläums-Mannschaft

„Wir freuen uns auf unseren Auftritt und werden sicher das ein oder andere Lied singen“, kündigte Petersen an, der damals mit seinen Mannschaftskollegen eine andere Tradition begründete: Die des Frühschoppens im Biergarten der Forstbaumschule. Fünf Tage feierten sie damals durch, trafen sich immer mittags um 12 Uhr im Biergarten. „Zum Durchzählen – und wenn einer nicht da war, klingelte es in der Mannschaftskasse“, erinnert sich Petersen.

Um Punkt 12 Uhr treffen sich die Meister von 1994 auch am Pfingstmontag am altbekannten Ort, während die aktuellen Zebras sich in den Urlaub oder für die letzten EM-Qualifikationsspiele zu den Nationalmannschaften in alle Himmelsrichtungen verstreuen.

Von der Saison-Abschlussfeier bietet KN-online am Sonntag einen Liveblog an.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nationaltorwart Andreas Wolff (28) absolviert am Sonntag sein letztes Spiel für den THW Kiel und wechselt anschließend zum polnischen Serienmeister Vive Kielce. Im Interview spricht er über die verbliebenen Meisterchancen, das Leben als Torwart Nummer zwei und eine mögliche Rückkehr nach Kiel.

Merle Schaack 05.06.2019

Christian Dissinger, ehemaliger Akteur von Rekordmeister THW Kiel, hofft an diesem Wochenende auf den Champions-League-Triumph mit Vardar Skopje. Der 27 Jahre alte Rückraumspieler hat seine Anfang April erlittene Ellenbogenverletzung rechtzeitig auskuriert und freut sich auf das Final Four in Köln.

Tamo Schwarz 31.05.2019

Die Auswärtsfahrt nach Lemgo war die letzte von Trainer Alfred Gislason mit dem THW Kiel. Der Isländer verlässt die Handball-Bundesliga am Saisonende. Allmählich beginnt er das zu begreifen. Die letzte Reise mit seinen Zebras konnte er sogar ein bisschen genießen.

Merle Schaack 30.05.2019