Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel THW Kiel macht dickes Saison-Minus
Sport THW Kiel THW Kiel macht dickes Saison-Minus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 27.02.2019
Alfred Gislason beendet im Sommer seine aktive Vereins-Trainer-Laufbahn. Quelle: Sascha Klahn
Kiel

Nach Informationen von KN-online handelt es sich bei der finanziellen Lücke um einen hohen sechsstelligen Betrag.Der THW Kiel will mit weiteren Veranstaltungen das Minus in der Kasse schmälern. Für die Deckung des Etats sollen am Saisonende die Gesellschafter sorgen. Ziegenbein: „Geplant ist eine Kapitalerhöhung durch unsere Kommanditisten. Es sind auch weitere Gesellschafter dazugekommen. Dadurch wird die Stabilität erhalten.“

EHF-Cup-Final4 bringt bis zu 500 000 Euro

Weitere Einnahmen sind durch zusätzliche Events geplant. Ziegenbein: „Die Sponsorenverträge sind gemacht. Da ist unser Warenkorb ziemlich leer. Geignete Maßnahmen zur Umsatzsteigerung wären aber Veranstaltungen wie zusätzliche Spiele oder Turniere. Was uns auch in die Karten spielt, ist die Ausrichtung des Final Four im EHF-Cup, das wir nach Kiel geholt haben. Das kann uns einen Gewinn bis zu 500000 Euro einbringen.“

Von Redaktion

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre beiden höchsten Saisonniederlagen haben die Handballer der MT Melsungen gegen den THW Kiel kassiert. In Liga und Pokal unterlagen sie in der Sparkassen-Arena krachend. Am Donnerstag werden die Karten in Kassel neu gemischt. "Der THW Kiel ist schlagbar", sagt MT-Trainer Heiko Grimm.

Merle Schaack 27.02.2019

Nach seiner Nichtnominierung für die WM im Januar sorgte Tobias Reichmann mit einem Instagram-Post für Aufregung. Inzwischen hat sich der Handballer der MT Melsungen mit dem Bundestrainer ausgesprochen. Nun konzentriert er sich auf seinen Klub, der mit dem THW Kiel noch eine Rechnung offen hat.

Merle Schaack 26.02.2019

Nach fast zehn Jahren im Aufsichtsrat, zuletzt als Vorsitzender des Kontroll-Gremiums, gab Reinhard Ziegenbein am Freitag sein Amt ab. Im Gespräch mit unserer Zeitung spricht der 62-Jährige über seine Gründe, die schwersten Stunden seiner Amtszeit und die Suche nach neuen Geschäftsführern.

26.02.2019