Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel So erholen sich die Spieler des THW Kiel
Sport THW Kiel So erholen sich die Spieler des THW Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 26.09.2019
Von Merle Schaack
Für einen Moment bleibt die Handball-Welt für die Spieler des THW Kiel stehen. Drei Tage Pause hat Trainer Filip Jicha ihnen verordnet, bevor sie mit der Vorbereitung auf das Pokalspiel in Wetzlar am 2. Oktober beginnen. Quelle: Sascha Klahn
Kiel

Vor den Handballern des THW Kiel liegt ein Novum: ein spielfreies Wochenende. Das gab es noch nicht in den 39 Tagen seit Saisonbeginn, in denen die Zebras 15 Pflichtspiele absolvierten. "Ich habe noch nie einen Saisonbeginn mit so wenig Freizeit erlebt", sagt Trainer Filip Jicha, der seiner Mannschaft nach dem 31:23-Sieg am Mittwochabend gegen Meshkov Brest drei Tage frei gab. "Vielleicht wäre es aus handballerischer Sicht gut, im Training zu bleiben", gibt der 39-Jährige zu. "Aber die Jungs haben sich das jetzt verdient. Wir stecken in einem unfassbaren Hamsterrad - physisch wie psychisch. Da tut es uns gut, ein bisschen rauszukommen."

Zur Bedingung für die Auszeit hatte Jicha zwei Siege gegen Veszprém und Brest gemacht – und damit offenbar einen Nerv in seiner Truppe getroffen. "Drei Tage frei – bei Filip ist das etwas Außergewöhnliches", sagt Miha Zarabec. Der Slowene machte sich schleunigst auf den Weg in seine Heimat, um dort am Donnerstagabend der slowenischen Volleyball-Nationalmannschaft im EM-Halbfinale gegen Polen die Daumen zu drücken.

Nächstes Spiel am 2. Oktober in Wetzlar

Anders Domagoj Duvnjak. Der Kroate entschied sich, den Kurzurlaub in Kiel zu verbringen. "Ich weiß noch nicht, wie - aber auf jeden Fall werde ich es genießen", sagte der Kapitän nach dem Sieg gegen Brest. Komplett handballfrei wird die Zeit für ihn aber nicht. "Ich werde bestimmt Sport schauen. Es sind ja einige Bundesliga-Spiele in der Zeit." Patrick Wiencek freut sich vor allem darauf, "endlich mal wieder in den Tag hinein leben zu können ohne Termindruck zu haben und ständig auf die Uhr schauen zu müssen".

Einzig Dario Quenstedt fand fast bedauernde Worte für die Pause im Spielplan. "Wir haben gerade eine breite Brust, deshalb wäre es eigentlich schön, wenn es direkt weiterginge", sagt der Torwart, der gegen Brest mit 15 Paraden zum Matchwinner avancierte und seine bisher beste Leistung für den THW Kiel zeigte.

Am Sonntag treffen sich die Zebras wieder zum Training und starten in die Vorbereitung auf den nächsten Meilenstein: Das Pokal-Achtelfinale am 2. Oktober bei der HSG Wetzlar.

Alle Nachrichten zum THW Kiel lesen Sie hier.

Hier beantworten die Handballer des THW Kiel den traditionellen Fragebogen von KN-online.

Nach einer ersten Halbzeit mit vielen Fehlern fand der THW Kiel gegen Meshkov Brest ins Spiel und besiegte den weißrussischen Meister mit 31:23. Die Stimmen zum Spiel.

Merle Schaack 25.09.2019
THW Kiel Handball-Champions-League THW Kiel besiegt Brest mit 31:23

Die Handballer des THW Kiel bleiben in der Champions League ungeschlagen. Am Mittwochabend besiegten die Zebras den weißrussischen Meister Meshkov Brest nach Startschwierigkeiten mit 31:23 (13:12) und kletterten in der Gruppe B vorübergehend auf den Spitzenplatz.

Merle Schaack 25.09.2019

Personelle Sorgen haben in dieser Woche die Laune beim THW Kiel getrübt. Am Mittwoch (19 Uhr, Liveticker auf KN-online) empfängt der THW Meshkov Brest – ohne Steffen Weinhold, ohne Lukas Nilsson. Auf dem Transfermarkt wollen die Zebra-Verantwortlichen allerdings nicht tätig werden.

Tamo Schwarz 24.09.2019