Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Schindlers Auftrag
Sport THW Kiel Schindlers Auftrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 23.11.2017
Von Tamo Schwarz
Im März stand Christoph Schindler (Mitte) noch als Kapitän des VfL Gummersbach gegen den THW (rechts Andreas Wolff, hinten Marko Vujin) auf dem Feld. Quelle: imago sportfotodienst
Gummersbach

Heute sagt der ehemalige Kieler, der in seiner Zeit beim damaligen Zweitligisten TSV Altenholz (2003-2006) per Zweitspielrecht auch 33 Spiele für den THW Kiel absolvierte: „Die Vorfreude war groß, so habe ich mir die Zeit nach meiner Karriere ja auch vorgestellt. Aber die ersten Wochen waren ganz schön stressig.“ Denn Schindler, der neben Geschäftsführer Peter Schönberger als Teil einer neuen Doppelspitze fungiert, war sofort als Feuerwehrmann gefragt, musste acht Neuzugänge integrieren und fast täglich mit neuen Hiobsbotschaften umgehen. Auf die Verletzung von Nationalspieler Simon Ernst (Kreuzbandriss) reagierte er mit der Verpflichtung des Chilenen Erwin Feuchtmann und des Schweden Josef Pujol und sicherte sich kurzfristig die Dienste des Leipzigers Marvin Sommer, als Linksaußen Kevin Schmidt langfristig ausfiel. „Eigentlich wollte ich nach der Vorsaison nie wieder gegen den Abstieg spielen. Die Spieler sollten sich lieber nicht mehr hinter irgendwelchen Verletzungen verstecken“, ätzte Europameister Carsten Lichtlein, als sich im Oktober schon wieder dunkle Wolken über Gummersbach zusammenbrauten. „Darum haben wir vor zwei Wochen die Reißleine gezogen. Die Weiterentwicklung der Mannschaft war nicht wie gewünscht“, so Schindler. Nach nur vier Monaten musste Coach Dirk Beuchler gehen und U23-Coach Denis Bahtijarevic übernahm.

Vor dem Spiel gegen den THW geht der VfL vorerst weiter am Stock, muss durch den Komplettausfall von Maximilian Hermann (Schulter) und die erneute Zwangspause für Florian Baumgärtner (Schienbein) sogar ohne Rückraum-Linkshänder gegen die Zebras antreten. „Die Ausgangslage ist klar. Der THW ist trotz seiner Schwankungen Favorit. Wir haben acht Punkte und stehen unten drin, haben aber nichts zu verlieren. Gegen Kiel müssen wir nah am perfekten Spiel sein“, sagt Schindler. In den Reihen des Rekordmeisters kann der zuletzt an Knieproblemen laborierende Christian Dissinger wieder ins Geschehen eingreifen.

Erst mit Beginn dieser Saison hat Filip Jicha seine aktive Handball-Karriere beim FC Barcelona beendet. Führt der Weg des Ex-Zebras (2007-2015) und ehemaligen Welthandballers von 2010 jetzt zum THW Kiel zurück? "Ja, früher oder später", sagt THW-Trainer Alfred Gislason.

Tamo Schwarz 21.11.2017

Die Handballer des THW Kiel haben sich in der Champions League für die Heimniederlage gegen Celje Pivovarna Lasko revanchiert.

19.11.2017

Am Donnerstag am Rande der Bundesliga-Partie des THW Kiel gegen Lemgo wurde er in der Sparkassen-Arena gesichtet: Magnus Landin. Nur ein Familienbesuch? Keineswegs: Wie KN-online bereits berichtete, wird der 22-Jährige im Sommer 2018 ein Zebra. Im Gegenzug wird Emil Frend Öfors den THW verlassen.

Tamo Schwarz 17.11.2017