Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Zebras in der Siebenmeter-Krise?
Sport THW Kiel Zebras in der Siebenmeter-Krise?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 03.04.2017
Von Tamo Schwarz
Kiels Siebenmeter-Schütze Nummer eins: Niclas Ekberg. Quelle: Sascha Klahn
Kiel

Am Montag und Dienstag haben die Zebras von Trainer Alfred Gislason zwei freie Tage bekommen, ehe am Mittwoch die Vorbereitung auf das Final Four im DHB-Pokal am Wochenende in Hamburg beginnt. „Die Jungs haben sich zwei Tage Erholung verdient, diese haben sie auch bitter nötig“, sagte Alfred Gislason. Freie Tage, an denen einige Spieler gewiss die eine oder andere Szene der zurückliegenden Spiele bei den Rhein-Neckar Löwen und gegen den TVB Stuttgart noch einmal im Kopf Revue passieren lassen werden. Im Achtelfinal-Rückspiel in Mannheim verfehlten alle vier Siebenmeter (je zweimal von Niclas Ekberg und Marko Vujin) ihr Ziel. Am Sonntag gegen Stuttgart waren es vier von fünf (Vujin, Raul Santos, Christian Sprenger, Rune Dahmke).

Vier erfolglose Siebenmeter in einem Spiel gab es zuvor in dieser Saison noch nie. Drei waren es bei der ersten Saisonniederlage in Wetzlar (24:27), ebenfalls drei (von sechs) im Pokal-Achtelfinale in Magdeburg (22:21) – die Gesamtquote in dieser Spielzeit ist mit 105 von 157 verwandelten Bällen (66,9 Prozent) ziemlich durchwachsen. Dennoch will Alfred Gislason die Sache „nicht zu hoch hängen. Am besten gar nicht viel drüber reden – die Jungs müssen einfach nur wieder locker werden“. Die beste Quote vom „Strich“ mit 53 von 74 versenkten Bällen (71,6 Prozent) hat Rechtsaußen Niclas Ekberg. „Bei mir ist es immer eine Frage des Gefühls. An manchen Tagen fühlt es sich bei jedem Siebenmeter an wie ,Pfosten, rein', zum Beispiel in Hannover, wo ich alle fünf verwandelt habe. Mit jedem verworfenen Strafwurf im Spiel wächst der Druck für den nächsten Schützen. Als Vierter möchtest du nicht nach vorne gehen und werfen.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handball-Rekordmeister THW Kiel muss in den kommenden Wochen auf Routinier Christian Zeitz verzichten: Der 36-Jährige hat sich beim knappen 25:24-Sieg der "Zebras" am Sonntag gegen den TVB 1898 Stuttgart einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen.

Tamo Schwarz 03.04.2017
THW Kiel Handball-Bundesliga - Ins Wanken geraten

Das ist gerade noch einmal glimpflich ausgegangen für den THW Kiel: In der Handball-Bundesliga setzten sich die Zebras am Sonntagnachmittag gegen den Tabellen-14. TVB 1898 Stuttgart knapp mit 25:24 (12:15) durch, gerieten dabei besonders vor der Pause ins Wanken, fielen aber nicht um.

Tamo Schwarz 02.04.2017

Eine Operation ist für Domagoj Duvnjak, Kapitän des Handball-Bundesligisten THW Kiel, unumgänglich. im Achtelfinal-Rückspiel der Zebras bei den Rhein-Neckar Löwen, stellte er sich trotz der chronischen Überlastung der Patellasehne in den Dienst der Mannschaft - und führte sie ins Viertelfinale.

Tamo Schwarz 01.04.2017