Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Ein Hauch von Handball-WM in Glückstadt
Sport THW Kiel Ein Hauch von Handball-WM in Glückstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 30.01.2019
Von Merle Schaack
Ehrung für die WM-Rückehrer: Patrick Wiencek (v.li.), Andreas Wolff, Niklas Landin und Domagoj Duvnjak starteten mit ihren Mannschaftskollegen vom THW Kiel mit einem Testspiel gegen den MTV Herzhorn in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde. Quelle: Uwe Paesler
Glückstadt

Als die Kieler sich nachmittags zur Abfahrt in den Kreis Steinburg trafen, gab es viele Umarmungen. „Wir hatten auf der Hinfahrt vieles zu besprechen. Das war etwas Besonderes nach so langer Zeit“, sagte Rune Dahmke, der die WM als Fernseh-Zuschauer und einmal live in Berlin erlebt hatte.

Vor allem die dänischen Weltmeister Niklas und Magnus Landin bekamen zahlreiche Schulterklopfer. In voller Mannschaftsstärke traten die Kieler in Glückstadt an, auch wenn einige ohne Sportkleidung angereist waren. Magnus Landin pausierte mit Wadenproblemen nach seinem WM-Dauereinsatz, auch bei Niclas Ekberg zwickte die Wade. Steffen Weinhold (Adduktoren) und Hendrik Pekeler (Brustmuskelzerrung) nahmen ebenfalls nur auf der Bank Platz.

Trotzdem begrüßten die 650 Zuschauer in der restlos ausverkauften Sporthalle Nord vor allem die deutschen Nationalspieler mit großem Jubel.

Pekeler im Mittelpunkt

Ganz besonders Pekeler stand bei seiner Rückkehr in seine Geburtsstadt im Mittelpunkt. Als einer der ersten Kieler betrat er die Halle, in der er als Jugendlicher das Handballspielen gelernt hatte. Dort wartete schon Oma Grete Weintraut auf ihren Enkel, und auch Vater Hein und Mutter Heike hatten ein Déjà-vu. Hatte ihr Sohn doch zuletzt als C-Jugendlicher in dieser Halle gestanden.

„Später wurden die Autofahrten dann weiter“, erzählt Hein Pekeler, der mit seiner Frau noch immer einen Handballwurf entfernt von der Heimstätte des MTV Herzhorn wohnt. Und noch immer reißen die Eltern Tausende Kilometer ab, um den mittlerweile 27-jährigen Sohn Handball spielen zu sehen.

Eltern als Glücksbringer

Bei der Weltmeisterschaft begleiteten sie das DHB-Team nach Berlin und Köln. „Nur in Hamburg und Herning waren wir nicht dabei“, erzählt Hein Pekeler. Ob es da einen Zusammenhang mit den Niederlagen der Deutschen im Halbfinale und Spiel um Platz drei gibt? Papa Pekeler lacht. „Könnte man fast meinen.“

Trotz der knapp verpassten Bronze-Medaille attestiert er den Deutschen und seinem Sohn eine „sehr gute“ WM. Auch in Kiel sind er und seine Frau oft und gern gesehene Glücksbringer, haben sich Dauerkarten gekauft. Viel Zeit miteinander blieb den Pekelers beim THW-Besuch allerdings nicht. „Wir lassen ihn erst einmal in Ruhe. So ein Turnier schüttelt man ja nicht einfach ab. Aber wir schreiben viel miteinander“, sagt Hein Pekeler.

Dahmke heiß auf Bundesliga

Die Truppe, die Alfred Gislason zunächst aufs Feld schickte, war die um Nikola Bilyk verstärkte Trainingsgruppe der vergangenen Wochen. Nach und nach kehrten aber auch die WM-Fahrer im Zebra-Dress zurück, erspielten gegen den Oberligisten bis zur Pause einen 20:7-Vorsprung. Am Ende siegten sie mit 36:19.

„Jetzt bin ich heiß darauf, unsere Serie von vor der WM fortzusetzen“, sagt Dahmke. „Die Vorbereitung war lang. Jetzt wird es Zeit, dass es wieder losgeht.“

Für den frisch gebackenen Weltmeister Niklas Landin war der Szenenwechsel vom Rathausbalkon in Kopenhagen nach Glückstadt ein gewaltiger. In den zehn Minuten, in denen er das Tor hütete, parierte er nicht einen Ball. „Der Kopf war wohl noch nicht ganz dabei“, sagte er.

MTV Herzhorn: Bielefeldt 2, Olde 1, Wamser, Voss 2, Most 4, Lipp 3, Janke, Rave, Boltzen 2, Holst, Meisiek 4/3, Looft 1, Lars Wamser

THW Kiel: N. Landin, Wolff, Landgraf; Duvnjak, Reinkind 2, Firnhaber 6, Wiencek 3, Rahmel 4/2, Dahmke 4, Zarabec 1, Vujin 5, Bilyk 7, Nilsson 4.

Mehr über den THW Kiel lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
THW Kiel Spielerstatistik zur Handball-WM - THW-Kiel-Star Pekeler auf Heimatbesuch

Zum ersten Mal nach der Weltmeisterschaft stehen die Handballer des THW Kiel am Mittwochabend wieder gemeinsam auf dem Feld. In Glückstadt absolvieren die Zebras ein Testspiel gegen den MTV Herzhorn (19 Uhr). Für Hendrik Pekeler ist es ein Besuch in der Heimat.

Merle Schaack 29.01.2019
THW Kiel Kielce zahlt kein Gehalt - Wohin geht Andreas Wolffs Reise?

Nach dem verlorenen Bronzematch der Deutschen gegen Frankreich bei der Handball-WM am Sonntag brodelte Andreas Wolff wie ein Vulkan. So kennt man den Torhüter des THW Kiel. Jetzt droht der deutschen Nummer 33 weiteres Ungemach. Sollte der Wechsel zu KS Vive Kielce im Sommer doch noch platzen?

Tamo Schwarz 29.01.2019

Unglückliches WM-Ende für Gisli Kristjánsson. Der Isländer in Diensten des THW Kiel verletzte sich im letzten Hauptrundenspiel am Mittwoch erneut an der Schulter. Morgen wird er operiert. Dann soll sich zeigen, wie lange der 19-jährige Mittelmann ausfallen wird.

Merle Schaack 24.01.2019