Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Neue Aufsichtsräte für den THW Kiel
Sport THW Kiel Neue Aufsichtsräte für den THW Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 23.02.2019
Von Alexander Holzapfel
Marc Weinstock, Geschäftsführender Gesellschafter der BIG Bau Unternehmensgruppe (links) und Sven Fricke, Geschäftsführer der Kieler Nachrichten. Quelle: KN
Kiel

Stühlerücken in der obersten Führungsetage des THW Kiel. Der aus fünf Mitgliedern bestehende Aufsichtsrat der Zebras stellt sich neu auf. Die Gesellschafter der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG wählten deshalb am Abend in den Räumen der Provinzial-Versicherung Marc Weinstock, Geschäftsführender Gesellschafter der BIG Bau Unternehmensgruppe, sowie Sven Fricke, Geschäftsführer der Kieler Nachrichten, ins Kontrollgremium.

Wechsel wurde aus privaten und gesundheitlichen Gründen notwendig

Nach Angaben des Handball-Rekordchampions hat der Verzicht des Quartetts auf weitere fünf Jahre im Amt private oder gesundheitliche Gründe. Ziegenbein war Aufsichtsrats-Mitglied der ersten Stunde, seit dem 1. Juli 2009 dabei. Der Kieler Rechtsanwalt und Notar war somit maßgeblich an der Neustrukturierung des Klubs beteiligt. „Es waren spannende Jahre, die vor allem mit dem sportlichen Erfolg 2012 ihren Höhepunkt hatten, uns aber durch den nötigen Umbruch auch vor neue Herausforderungen stellten“, sagt Ziegenbein. „Mit der Entscheidung für das Trainingszentrum in Altenholz haben wir ein wichtiges Signal für die Zukunft des Klubs gesetzt. Der Abschied fällt mir und meinen Kollegen nicht leicht, er war aber aufgrund der persönlichen Situation unumgänglich.“

Hartmut Winkelmann, geschäftsführender Gesellschafter der HWB-Unternehmerberatung, gehörte seit August 2017 dem THW-Aufsichtsrat an. Frank Dahmke, ehemaliger Bundesliga-Handballer des THW Kiel und heute Geschäftsführer der Kieler Volksbank Immobilien, wurde im Februar 2014 in den Aufsichtsrat berufen. Bereits seit Dezember 2012 war Helmut Wünderlich Mitglied des Gremiums, dessen stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführer von „Grafik + Druck“ 2017 wurde.

Olaf Berner ist drittes Aufsichtsratsmitglied, Vorsitz steht noch nicht fest

Die bis 2024 gewählten Weinstock und Fricke bilden zusammen mit Olaf Berner, der als Vorsitzender des THW Kiel e.V. im Aufsichtsrat gesetzt ist, vorerst ein Dreiergespann, das gemäß Satzung zwei weitere Kontrolleure in das Gremium dazuholen will. Wer den Vorsitz übernimmt, wird das Trio nach seiner ersten Sitzung bekanntgeben.

„Wir bedanken uns ausdrücklich bei unseren Vorgängern für die geleistete Arbeit und bei den Gesellschaftern für das entgegengebrachte Vertrauen“, erklären die neuen Aufsichtsräte Marc Weinstock und Sven Fricke unisono. „Wir freuen uns auf die spannende Aufgabe in einem hoch emotionalen Umfeld. Der THW Kiel steht im Handball für Tradition, großen Zusammenhalt und Erfolg. Dies zu bewahren und in die Gegenwart und Zukunft zu übertragen, ist unser Ziel.“

Lesen Sie hier mehr über den THW Kiel

Der THW Kiel hat am Donnerstagabend den VfL Gummersbach mit 35:22 (20:8) besiegt. So hilflos und beinahe bemitleidenswert hat man den einst großen VfL Gummersbach selten gesehen. Der Verein, der der Bundesliga seit Beginn angehört, musste einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen.

21.02.2019

Nach der schmerzhaften Niederlage gegen Magdeburg wollen die Handballer des THW Kiel am Donnerstag (19 Uhr) beim VfL Gummersbach eine neue Serie starten. Dafür müssen sie sich im Angriff verbessern. Ausgerechnet hinter dem Einsatz von Kapitän Duvnjak (Adduktorenprobleme) steht aber ein Fragezeichen.

Merle Schaack 21.02.2019

Der VfL Gummersbach ist das einzige Gründungsmitglied der Handball-Bundesliga, das niemals abgestiegen ist. Der VfL, der am Donnerstag (19 Uhr, Schwalbe-Arena) den THW Kiel empfängt, ist der Handball-Dino, und der schwebt in großer Gefahr.

Tamo Schwarz 20.02.2019