Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Zebras und Störche wieder gleichzeitig
Sport THW Kiel Zebras und Störche wieder gleichzeitig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 10.05.2019
Von Tamo Schwarz
Handball oder Fußball? Fans, die Dauerkarten für den THW Kiel und die KSV Holstein haben, müssen sich am Sonntag für eins von beiden Heimspielen entscheiden. Quelle: Sonja Paar, Uwe Paesler, Frank Peter, Montage: Lina Schlapkohl
Anzeige
Kiel

Wie schon am 17. Februar steigt am Sonntag gleich in beiden großen Kieler Sportstätten ein Heimspiel: Der THW empfängt um 14.30 Uhr die SG Flensburg-Handewitt im 99. Nordderby, die KSV Holstein um 15.30 Uhr Dynamo Dresden. „Es ist natürlich schade für einige Fans, dass sie sich nun zwischen Holsteins letztem Heimspiel und dem Derby-Besuch entscheiden müssen“, sagt THW-Pressesprecher Christian Robohm. „Für die Partie gegen Flensburg haben sich am Sonntag neben Sky auch die ,ZDF Sportreportage’, die ,ARD Sportschau’, das ,Schleswig-Holstein-Magazin’, dänische TV-Sender und der NDR ,Sportclub’ für eine Nachberichterstattung angemeldet. Diese Reichweite und öffentliche Aufmerksamkeit ist für die weitere Entwicklung unserer Sportart extrem wichtig. Deshalb können wir die Entscheidung der HBL, das Derby zu dieser Uhrzeit anzusetzen, nachvollziehen.“ Zunächst hatten die Verantwortlichen dem Fußball aus dem Weg gehen und das Nordderby um 18.30 Uhr anpfeifen wollen. Dann wurde das brisante Duell im Titelkampf doch auf 14.30 Uhr terminiert.

Sechs Spiele, sechs Anwurfzeiten

Insgesamt ist das Handball-Wochenende damit zersplittert wie selten. Sechs Spiele, sechs Anwurfzeiten: Sonnabend 18.30 und 20.30 Uhr, Sonntag 12.30, 14.30, 16.30 und 18.30 Uhr. Konferenz? Fehlanzeige! „Es handelt sich um eine absolute Ausnahme“, erklärt Oliver Lücke, Pressesprecher der Handball-Bundesliga (HBL) gegenüber unserer Zeitung. „Am kommenden Wochenende überträgt der TV-Sender Sky neben der HBL auch den vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga und Zweiten Bundesliga, die Formel 1 sowie das ATP-Masters in Madrid live. Damit die Zuschauer bei möglichst vielen Entscheidungen live dabei sein können, hatte Sky die HBL gebeten, im Sinne der Fans ausnahmsweise mehrere Spiele nacheinander anzusetzen. Zudem konnte mit der Anwurfzeit von 14.30 Uhr für das Topspiel zwischen dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt eine Berichterstattung in den Öffentlich-Rechtlichen Sportsendungen sichergestellt werden.“

Anzeige

Mehr zum THW Kiel lesen Sie hier.

Mehr zu Holstein Kiel lesen Sie hier.

Tamo Schwarz 10.05.2019
Tamo Schwarz 09.05.2019
09.05.2019
Anzeige