Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Schluss mit den Wellen!
Sport THW Kiel Schluss mit den Wellen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 29.03.2018
Von Niklas Schomburg
Zwei für den Weg aus der Achterbahn: Kapitän Domagoj Duvnjak (re.) und Marko Vujin sollen die Wogen der Kieler Leistung auf hohem Niveau glätten, mit einem Sieg gegen Gummersbach einen weiteren Schritt in Richtung Platz vier und damit den Europapokal machen. Quelle: Sonja Paar
Anzeige
Kiel

Auf die Leistung gegen Szeged und die Rhein-Neckar Löwen lässt sich aufbauen, die Zebras haben viel Selbstvertrauen getankt. Doch die beiden zurückliegenden Highlights bergen auch ein Risiko: „Die Gefahr ist jetzt nach diesen beiden Klasse-Spielen, dass die Erwartungen der Fans zu hoch sind und alle denken, dass wir Gummersbach im Vorbeigehen schlagen“, warnt THW-Trainer Alfred Gislason. Auch Torhüter Niklas Landin fordert: „Nach diesen beiden Highlights müssen wir in der Spur bleiben.“

Die Chance auf das Erreichen der Champions League ist bei mittlerweile 17 Minuspunkten dahin, die neue Vorgabe lautet: internationales Geschäft. Platz vier berechtigt zur Teilnahme am EHF-Cup und damit der 25. Saison in Folge auf europäischer Bühne, vielleicht auch Rang fünf. Vier Punkte beträgt der Rückstand auf die TSV Hannover-Burgdorf auf dem vierten Platz. „Wir wollen den Fans auch in der kommenden Saison Europapokalspiele bieten, das ist auch finanziell extrem wichtig für den Verein, das haben wir noch nicht aufgegeben“, sagt Gislason.

Anzeige

Dafür braucht es Stabilität. „Irgendwann muss dann jetzt auch mal genug sein mit den Wellen in unseren Leistungen“, sagt Wiencek. Der unermüdliche Arbeiter am eigenen wie gegnerischen Kreis (Landin: „Ich bin in jedem Spiel von ihm beeindruckt. Er spielt fast immer 60 Minuten und ist immer der größte Kämpfer.“) strahlt diese Hoffnung und den unbedingten Willen mit jeder Faser aus und ist überzeugt, dass die ausgeprägten Auf und Abs nun der Vergangenheit angehören. „Ich bin da jetzt sehr optimistisch.“

Mit einem Sieg gegen Gummersbach im Rücken ließe sich auch die Oster-Auswärtsreise nach Ungarn deutlich leichter in Angriff nehmen. Mit gewahrten Chancen in der Liga und dem Champions-League-Viertelfinale in der Tasche zur Nationalmannschaft reisen – der Kieler Plan für die kommenden Tage steht.

THW Kiel THW-Gegner Gummersbach - Gebeutelter VfL wirft alles rein
Niklas Schomburg 28.03.2018
Niklas Schomburg 27.03.2018