Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Die wichtigsten Zahlen vor dem Finale
Sport THW Kiel Die wichtigsten Zahlen vor dem Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 09.04.2017
Von Merle Schaack
Der THW Kiel trifft heute im Pokalfinale auf die SG Flensburg-Handewitt. Quelle: Uwe Paesler (Archivbild)
Hamburg

Bei den im Pokal erzielten Toren hat die SG Flensburg-Handewitt die Nase knapp vorn. Auch der Torhüter mit der besten Quote kommt aus Flensburg: Kevin Möller (42,17%), an dem sich gestern im Halbfinale schon die Rhein-Neckar Löwen die Zähne ausbissen. Der THW hingegen hat den größten Siebenmeter-Killer in seinen Reihen: Andreas Wolff entschärfte in den fünf Pokalspielen bisher gleich vier Strafwürfe. Und: Die Kieler Torhüter sind torgefährlicher. Sowohl Wolff als auch Landin trugen sich schon in die Torschützenliste ein. Das schafften die Flensburger Keeper noch nicht. Doch sehen Sie selbst:

DHB-Pokal: Die bisherige Bilanz von THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt">
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der THW Kiel trifft im Finale um den DHB-Pokal am Sonntag (14.30 Uhr) auf die SG Flensburg-Handewitt. Der Landesrivale bezwang am Sonnabendabend im Halbfinale die Rhein-Neckar Löwen deutlich mit 33:23 (18:16) und führte die Löwen in der zweiten Halbzeit dabei beinahe vor.

Niklas Schomburg 08.04.2017

Der THW Kiel hat am Sonnabend im ersten Halbfinale um den 25. DHB-Pokal den SC DHfK Leipzig mit 35:32 (19:19) besiegt. Was die Spieler, Trainer und Verantwortliche über das Halbfinale sagen, lesen Sie hier.

Tamo Schwarz 08.04.2017

Gelungene Rückkehr in den Hamburger Handball-Tempel: Nach drei Jahren Abstinenz beim Final Four um den DHB-Pokal hat der deutsche Rekord-Pokalsieger THW Kiel am Sonnabend das Finale erreicht. In der Hamburger Barclaycard Arena besiegten die Zebras im Halbfinale den SC DHfK Leipzig mit 35:32 (19:19).

Tamo Schwarz 08.04.2017