Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Sander Sagosen beim THW Kiel vorgestellt
Sport THW Kiel Sander Sagosen beim THW Kiel vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 23.03.2019
Von Merle Schaack
Sander Sagosen, ab 2020 ein Zebra, war am Sonnabend schon mal zu Besuch in Kiel. Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Kiel

Sander Sagosen, der Name klingt wie Musik in den Ohren der THW-Verantwortlichen und Fans. Schon jetzt ist er ein Star bei Paris St. Germain. Und er hat das Potenzial, den THW Kiel wieder zurück an die Weltspitze zu führen. Dass diese Erwartung an einen 23-Jährigen zu hoch sein könnte - den Verdacht lässt der Rechtshänder, der in Kiel einen Dreijahresvertrag ab 2020 unterschrieb, gar nicht erst aufkommen. "Ich will der beste Handballer der Welt werden", sagt er selbstbewusst.

Dieses Ziel verfolgt er schon seit dem zarten Alter von 14 Jahren. Damals begann er mit Vater Erlend, der selbst Handball-Torwart war, im elterlichen Fitnessraum erste Kraftübungen zu absolvieren, um seinen Körper auf die Belastungen eines Profisportler-Lebens vorzubereiten. "Meine Karriere geht schneller voran, als ich gedacht hätte. Aber ich genieße das einfach", sagt er.

Anzeige

"Ehre in Kiel zu spielen"

2020 läuft sein Vertrag beim französischen Serienmeister Paris St. Germain aus. Anschließend wechselt er zum THW Kiel. Angebote hatte er von so ziemlich allen Top-Klubs Europas. Warum also der THW Kiel? "Der Verein hat eine große Geschichte. Es ist eine Ehre hier zu spielen. Vom ersten Treffen an hatte ich ein gutes Gefühl. Und auf das Bauchgefühl habe ich gehört", sagt Sagosen. "Der THW Kiel hat ein paar schwierige Jahre hinter sich. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, ihn zurück an die Weltspitze zu bringen."

Nicht entscheidend, aber mit ausschlaggebend war zudem der Wechsel seiner Freundin Hanna Oftedal, ebenfalls Profihandballerin, aus Paris ins dänische Silkeborg. "Das Gesamtpaket zählt. Wenn man jemanden vermisst, kann man vielleicht nicht sein bestes Niveau abrufen. Also ja, auch dass wir nicht so weit voneinander entfernt leben werden, hat eine Rolle gespielt", sagt Sagosen, der nicht nur von der Stimmung in der Kieler Sparkassen-Arena schwärmt, sondern auch schon genau weiß, wie viele Fans hier fast jedes Heimspiel der Zebras verfolgen: "10285, richtig?" Richtig.

Herausforderung Bundesliga

Auch die Herausforderung Bundesliga hat Sagosen gelockt. "Es ist eine Traum-Liga, nirgends herrscht größerer Wettbewerb", sagt er, der mit dem THW Kiel deutscher Meister werden und auch international erfolgreich sein will. „Ich will mit Kiel dreimal in Folge die Champions League gewinnen - und vorher noch zweimal mit Paris.“

So zielstrebig und erfolgshungrig der Norweger auch ist, all seine ehrgeizigen Sätze sagt er mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen. Und Sinn für Humor hat er auch. Was er aus Norwegen mit nach Kiel bringt? "Öl jedenfalls nicht", sagt er lachend.

Merle Schaack 22.03.2019
Tamo Schwarz 22.03.2019
THW Kiel Die letzten zehn Minuten - Sein langer Atem rettet den THW Kiel
Merle Schaack 22.03.2019