Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Ein Bus für die treuesten Fans
Sport THW Kiel Ein Bus für die treuesten Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 13.11.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
THW-Fan-Club Zebrasprotten freut sich über neuen Tourbus. Quelle: Frank Peter
Kiel

Die treuen THW-Fans sind dann im Reisebus mit eigenem Fanclub-Design unterwegs. „Es ist toll, dass wir jetzt in einem ‚eigenen‘ Bus weithin als THW-Fans auf Auswärtstour erkennbar sind“, sagt Volker Lorenzen, Vorsitzender des 1989 gegründeten Fanclubs. „Uns ist die Unterstützung unserer Mannschaft auch auswärts wichtig. Jetzt kann jeder sehen, wenn wir auf dem Weg sind, um unseren Jungs zu helfen. Darauf sind wir schon stolz.“

 Die Idee, mit einem „eigenen Bus“ die Auswärtsfahrten zu bestreiten, gebe es schon seit vielen Jahren, erinnert sich Birgit Steffen, die die Touren der „Zebrasprotten“ organisiert: „Jetzt haben wir es endlich geschafft, uns diesen Traum zu erfüllen.“ Mit dem Busunternehmen SE-Reisen habe der Fanclub einen Partner gefunden, dessen Herz ebenfalls für die Zebras schlägt. Mit Unterstützung des THW-Sponsors „star“ wurde der „star-Fanliner“ im „Zebrasprotten“-Design gestaltet. In Schwarz-Weiß, mit großem Clublogo auf den Seitenflächen und auf der Rückseite des Busses mit 50 Sitzen. „Wir dürften einer der ersten Fanclubs sein, die mit einem ‚eigenen‘ Bus Auswärtsfahrten bestreiten und außerhalb dieser Touren in ganz Europa Werbung für die ‚Zebrasprotten‘, den THW Kiel und den Handball macht“, sagt Birgit Steffen.

Der THW Kiel lässt die SG Flensburg-Handewitt in der Bundesliga nicht davonziehen und macht das Titelrennen wieder spannender. In wenigen Tagen gibt es erneut zwei Spiele der Nordrivalen gegeneinander.

Tamo Schwarz 13.11.2016

THW Kiel gegen SG Flensburg-Handewitt, das ist mehr als nur ein Spiel. Und das 89. Aufeinandertreffen der Schleswig-Holsteiner ist am Sonntag (15 Uhr) auch mehr als nur ein Derby: In der Handball-Bundesliga geht es um die Tabellenspitze. Das Vier-Punkte-Spiel ist der Auftakt zu drei Derbys innerhalb von zehn Tagen.

Niklas Schomburg 13.11.2016

Es gibt nicht viele Titel, die Ljubomir Vranjes als Spieler und Trainer noch nicht gewonnen hat. Der 43-Jährige war als Spieler Welt- und Europameister, als Trainer DHB-Pokal- und Champions-League-Sieger. Was ihm noch fehlt: der deutsche Meistertitel.

Tamo Schwarz 12.11.2016