Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
THW Kiel Sven Ehrig soll bei den Profis aushelfen
Sport THW Kiel Sven Ehrig soll bei den Profis aushelfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 15.11.2019
Von Merle Schaack
Aus der A-Jugend-Bundesliga über den TSV Altenholz per Zweitspielrecht in den Bundesliga-Kader des THW Kiel: Sven Ehrig (rechts) stößt als Aushilfs-Linkshänder zu den Zebras.  Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Bereits seit sechs Wochen trainiert Sven Ehrig regelmäßig mit den Profis vom THW Kiel. Nun erhielt der 1,97 Meter große Linkshänder ein Zweitspielrecht bis zum Saisonende bei den Zebras. Das teilte der Verein am Freitagvormittag mit. Ehrigs Erstspielrecht verbleibt beim Drittligisten TSV Altenholz.

Sven hat sich diese Chance verdient“, sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. „Mit seinem Einsatz und seinen Leistungen beim TSV Altenholz hat er sich uns empfohlen. Sven kann bei unserem harten Programm punktuell für Entlastung unserer Linkshänder sorgen.“

Nur zwei fitte Linkshänder beim THW Kiel

Mit Harald Reinkind im rechten Rückraum und Ole Rahmel auf Rechtsaußen hat der THW Kiel derzeit nur zwei Linkshänder zur Verfügung. Bereits Ende September zog Steffen Weinhold sich einen Anriss der Plantarfaszie im linken Fuß zu. Zuletzt fiel auch Niclas Ekberg mit einer Einblutung an der Achillessehne aus. Wie der Schwede eingesetzt werden kann, entscheiden die Verantwortlichen derzeit von Tag zu Tag. Man hoffe, dass Ekberg am Sonntag im Spitzenspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf zumindest die Siebenmeter werfen könne, teilte der Klub mit. 

Vater Thorsten stand elf Jahre im THW-Tor

Ob Sven Ehrig bereits am Sonntag als Backup auf der Bank sitzt, stimmen THW Kiel und TSV Altenholz derzeit noch ab. Er wäre nicht der erste Ehrig, der im Kieler Handball-Tempel für die Zebras aufläuft. Vater Thorsten hütete zwischen 1985 und 1996 elf Jahre lang das THW-Tor. 

Sohn Sven begann bereits im Alter von vier Jahren mit dem Handballspielen beim TSV Klausdorf. Über den Ellerbeker TV und die HSG Mönkeberg-Schönkirchen kam er 2014 zum THW Kiel, wo er unter anderem vom heutigen THW-Co-Trainer Christian Sprenger trainiert wurde und sich zum Jugendnationalspieler entwickelte. Nach zwei Jahren in der B-Jugend und zwei Jahren in der A-Jugend-Bundesliga schloss sich Ehrig im Sommer dem Drittligisten TSV Altenholz an. 

Ehrig: „Ein Traum“

„Jetzt die Möglichkeit zu bekommen, mit den Profis zu trainieren und eventuell sogar für den THW Kiel spielen zu können, ist für mich noch vollkommen irreal“, sagt der Jugend-Nationalspieler. „Für mich als Kieler und THW-Fan ist das ein Traum. Alles ging so schnell. Ich hoffe, dass ich helfen kann, wenn ich gebraucht werde.“

Alle Nachrichten zum THW Kiel lesen Sie hier

Nach dem knappen 30:29 am Mittwochabend im Champions-League-Spiel beim FC Porto bleibt den Handballern vom THW Kiel wenig Regenerationszeit. Am Sonntag kommt Bundesliga-Spitzenreiter Hannover-Burgdorf zum Topspiel in die Sparkassen-Arena. Porto-Matchwinner Harald Reinkind bleibt im Dauereinsatz.

Tamo Schwarz 14.11.2019

Den Handballern des THW Kiel ist die Champions-League-Revanche gegen den FC Porto gelungen. Drei Tage nach dem 27:28 vor heimischem Publikum gewann der deutsche Rekordmeister am Mittwoch in Portugal mit 30:29 (14:16). Harald Reinkind erzielte den Siegtreffer fünf Sekunden vor dem Schlusspfiff.

Tamo Schwarz 13.11.2019

Unterschiedlicher hätten die Gemütslagen nach dem 28:27-Sieg des FC Porto beim THW Kiel zu Wochenbeginn kaum sein können. Was beide Teams einte: Vom Rückspiel am Mittwoch (20 Uhr, Liveticker auf KN-online) trennen sie nur drei Tage und rund 2500 Kilometer.

13.11.2019