Menü
Wetter wolkig
28°/ 18° wolkig
Thema Atomkraft

Atomkraft

Alle Artikel zu Atomkraft

Nach der Atomkatastrophe von Fukushima 2011 sollte es schnell gehen mit dem Ausstieg Deutschlands aus der Kernkraft. Rechtliche Folgen wurden oft erst später bedacht.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.01.2015

Der französische Präsident François Hollande will das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim wie versprochen schließen - den zugesicherten Termin Ende 2016 hat er jedoch nicht bestätigt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.01.2015

Mehr als jedes vierte Atommüllfass im stillgelegten Kernkraftwerk Brunsbüttel ist stark beschädigt. Das teilte der Konzern Vattenfall am Montag in einer vorläufigen Bilanz mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 08.12.2014

Die ukrainische Regierung hat über einen "Unfall" in einem Atomkraftwerk informiert und damit im Westen zeitweise Sorgen vor einer möglichen neuen Katastrophe wie in Tschernobyl ausgelöst.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.12.2014

Deutschland muss wahrscheinlich deutlich mehr Atommüll entsorgen als bisher öffentlich bekannt. Die Menge der schwach- und mittelradioaktiven Abfälle könnte sich auf bis zu 600 000 Kubikmeter verdoppeln, wie aus dem Entwurf eines nationalen Entsorgungsplans hervor geht.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.11.2014

In Japan hat der zuständige Provinzgouverneur trotz Protesten aus der Bevölkerung dem Wiederanfahren von zwei Atomreaktoren des Kraftwerks Sendai zugestimmt. Damit ist der Weg für den Neustart des Atomkraftwerks in der Provinz Kagoshima im Süden Japans frei.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.11.2014

Im stillgelegten Atomkraftwerk Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) sind 55 von mittlerweile 251 untersuchten Atommüll-Fässern stark beschädigt. "Wir hatten bei Öffnung der Kaverne I bereits mit größeren Schäden gerechnet.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.09.2014

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hält den geplanten Transport von Atommüll aus dem Versuchsreaktor Jülich in die USA für rechtswidrig. Die Verschiffung von 152 Castor-Behältern aus dem Zwischenlager bei Aachen in die USA und die anschließende Wiederaufarbeitung in der Atomanlage Savannah River Site in South Carolina verstoße gegen das Atomgesetz, argumentiert Greenpeace unter Verweis auf ein Gutachten eines Hamburger Anwalts.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.09.2014

Wegen Unterschlagung ihrer Gefahrenzulagen ziehen erstmals Arbeiter der japanischen Atomruine Fukushima gegen die Verantwortlichen vor Gericht. Die vier Kläger, von denen zwei derzeit weiter in der Atomanlage im Auftrag eines Subunternehmers beschäftigt sind, fordern rund 90 Millionen Yen (rund 657 000 Euro).

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.09.2014

Im abgeschalteten Forschungsreaktor Geesthacht in Schleswig-Holstein hat es eine Panne gegeben. In einem doppelwandigen Lagerbehälter für radioaktive Abwässer wurde bei einer Routineprüfung in der inneren Wand eine undichte Stelle festgestellt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.08.2014

Im abgeschalteten Forschungsreaktor Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat es eine Panne gegeben. In einem doppelwandigen Lagerbehälter für radioaktive Abwässer wurde bei einer Routineprüfung in der inneren Wand eine undichte Stelle festgestellt, wie die Atomaufsicht am Freitag mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.08.2014

Die 631 Atommüll-Fässer in den unterirdischen Lagerstätten im Kernkraftwerk Brunsbüttel sind teilweise in desaströsem Zustand. Bei Untersuchungen wurden zehn weitere Rostfässer mit schwach- und mittelradioaktivem Müll entdeckt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.08.2014
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10