Menü
Wetter Regenschauer
21°/ 12° Regenschauer
Thema Geomar-Helmholtz-Zentrum

Geomar-Helmholtz-Zentrum

Alle Artikel zu Geomar-Helmholtz-Zentrum

Das Kieler Sommertheater wechselt die Seiten. Nach der Sommer-Oper auf dem Rathausplatz wird in diesem Jahr eine Musical-Version des Shakespeare-Klassikers „Romeo und Julia“ am Seefischmarkt präsentiert. Ein ungewöhnlicher Ort für die Liebe. Denn das Gelände ist immer noch Hauptumschlagplatz für Fisch in Schleswig-Holstein.

Tanja Köhler 27.03.2014

Welche Spurenmetalle im Meer schwimmen und wo genau, zeigt künftig ein digitaler 3D-Atlas. Nach Angaben des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven arbeiten derzeit mehr als 30 Institute aus zehn Ländern daran, Quellen und Verbreitungswege etwa von Eisen, Cadmium und Blei sichtbar zu machen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.03.2014
Kiel

Internationales Game-Projekt - Was der Müll im Meer anrichtet

Die Verschmutzung der Ozeane mit kleinstem Plastikmüll ist zentrales Thema des 12. Internationalen Game-Projekts am Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung. 13 Studierende aus sieben Ländern führen dazu in den nächsten Monaten an weltweit sieben Standorten ökologische Experimente durch.

Volker Rebehn 04.03.2014

Kieler Wissenschaftler warnen eindringlich vor dem Versuch, die Erderwärmung mit Hilfe von Großtechniken zu bremsen. Die Potenziale solcher Techniken des sogenannten Climate Engineering seien relativ gering, die Nebenwirkungen aber könnten massiv sein.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.02.2014

Kieler Wissenschaftler warnen eindringlich vor dem Versuch, die Erderwärmung mit Hilfe von Großtechniken zu bremsen. Die Potenziale solcher Techniken des sogenannten Climate Engineering seien relativ gering, die Nebenwirkungen aber könnten massiv sein, betonten die Forscher des Geomar Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.02.2014
Kiel

Neue Wissenschaftsreferentin - Sie will verborgene Schätze heben

Die Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind ein wahrer, aber vielen Kielern noch verborgener Schatz. Das findet jedenfalls Kerstin Dronske, die neue Wissenschaftsreferentin der Stadt. Sie hat sich daher auf die Fahnen geschrieben, den Bürgern stärker zu vermitteln, welche Vielfalt die Hochschulen bieten – als Talentschmiede, Arbeitgeber und Innovationsmotor.

Martina Drexler 30.01.2014

Die Lage am Wasser, viel Grün, erschwingliche Mieten und lebendige Stadtteilzentren – keine Frage: Neumühlen-Dietrichsdorf, Ellerbek und Wellingdorf sind an vielen Ecken nicht mehr so schäbig wie noch vor einigen Jahren und insgesamt sowieso attraktiver als ihr Ruf. Dennoch muss noch einiges passieren, wie aus dem Sozialraumbericht Kiel Ost 2013 hervorgeht.

Karin Jordt 25.01.2014
Kiel

Ausblicke, Teil 9: Neumühlen-Dietrichsdorf - Der ferne Osten mausert sich

Neumühlen-Dietrichsdorf als Kraftzentrum für die Landeshauptstadt? Noch scheint das schwer vorstellbar. Doch es kann Wirklichkeit werden. Die ersten Pflöcke sind eingeschlagen. Wenn weiter gezielt in Infrastruktur, Wohnungsbau und ein verbessertes Wohnumfeld investiert wird, kann sich der Kieler Stadtteil zu einem attraktiven Wohn- und Lebensraum entwickeln.

Volker Rebehn 07.01.2014

Beim Orkantief „Xaver“ handelt es sich nach Aussage des Kieler Klimaforschers Mojib Latif um einen normalen Herbststurm. „Wir haben zwar in kürzester Zeit zwei schwere Stürme gehabt, aber daraus kann man jetzt keinen Trend ablesen“, sagte Latif.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.12.2013

Dr. Johannes Kinzer leitete als erster Direktor das Kieler Aquarium. Nun schenkte der 85-Jährige dem Geomar-Zentrum, zu dessen Schwerpunkt die Tiefseeforschung gehört, 14 Exponate aus seiner Sammlung. Ein „großer Schatz“, freut sich Dr. Gerd Hoffmann-Wieck, der für Donnerstag, 21. November, den „Tiefsee-Abend“ organisiert.

Martina Drexler 14.11.2013

Mit Besorgnis hat der Kieler Klimaforscher Mojib Latif die Auswirkungen des Taifuns auf den Philippinen verfolgt. Auch dieser Wirbelsturm zeige, dass der Klimawandel unvermindert fortschreite, sagte der Professor vom Geomar-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 12.11.2013

Wie viel klimaschädliches Methan der Arktis gelangt durch den globalen Temperaturanstieg in die Atmosphäre? Das haben 150 Wissenschaftler aus 24 Staaten untersucht. In Kiel beraten sie noch bis Donnerstag über ihre Ergebnisse.

Carola Jeschke 09.11.2013
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20