Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/ 2° Regenschauer
Thema HSH Nordbank

HSH Nordbank

Anzeige

Alle Artikel zu HSH Nordbank

Einem gemeinen Gerücht zufolge war es in Hamburg bis 2008 kaum möglich, eine Kneipe zu besuchen, ohne von der HSH Nordbank eine Schiffsfinanzierung angedreht zu bekommen. Das ist arg übertrieben – im Kern aber wahr.

Ulrich Metschies 30.11.2017

Die Spannung steigt. Auf dem Spiel stehen Milliarden an Steuergeldern und die Zukunft von 2000 Arbeitsplätzen in Hamburg und Kiel. Wenn es ganz übel kommt, muss die HSH Nordbank schon in der kommenden Woche ihr Neugeschäft einstellen, muss die Abwicklung des einst größten Schiffsfinanzierers der Welt auf den Weg gebracht werden.

Ulrich Metschies 23.10.2017

Keine Verletzten - Feuer bei der HSH Nordbank

Ein Brand in einem Büro der HSH Nordbank hat am Mittwochabend für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Kurz nach 18 Uhr hatte die Brandmeldeanlage des Gebäudes angeschlagen. In einem Büro im Erdgeschoss an der Küterstraße war ein Feuer ausgebrochen.

Frank Behling 04.10.2017

Ursache: HSH-Nordbank - Schulden steigen gegen den Trend

Gegen den bundesweiten Trend sind die Schulden von Schleswig-Holstein und besonders Hamburg zum Ende des ersten Halbjahres 2017 stark gestiegen. Schleswig-Holstein vergrößerte seinen Schuldenberg um 4,6 Prozent auf 28,8 Milliarden Euro.

21.09.2017

Wenn es um so viele Milliarden geht und um ein unerfreuliches Dauerthema, bei dem kaum noch jemand durchblickt, dann muss auch mal ein märchenhafter Vergleich erlaubt sein, um die jüngste Wendung im Drama um die HSH Nordbank anschaulich zu machen.

Ulrich Metschies 09.09.2017

Die insolvente Reederei Rickmers kann unter einem neuen Eigner weitermachen. Ein Konsortium um die Zeaborn-Gruppe unter Beteiligung des Reeders Bertram Rickmers habe einen Kaufvertrag für die Shipmanagement-Aktivitäten der Rickmers Gruppe unterzeichnet, teilte Rickmers am Donnerstag mit.

07.09.2017

Dass wir das noch erleben dürfen: Die HSH Nordbank, die in den letzten zehn Jahren nonstop gegen existenzbedrohende Marktbedingungen ankämpfen musste, spürt so etwas wie Rückenwind. Nicht nur, dass sich bei den Zinsen eine Wende andeutet und dass der Dollarkurs hilft.

Ulrich Metschies 31.08.2017

Die HSH Nordbank hat im ersten Halbjahr ähnlich viel Geld verdient wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres, dabei aber ihre Altlasten schneller als erwartet abgebaut. Er sehe eine gute Basis für eine erfolgreiche Privatisierung der Bank, sagte Vorstandschef Stefan Ermisch.

31.08.2017

Die HSH Nordbank hat mit dem bisher größten Schuldenerlass für eine Reederei (800 Millionen Dollar) die Politiker in Schleswig-Holstein kalt erwischt. Die FDP kritisierte den Forderungsverzicht, die SPD machte keinen Hehl aus ihrem Frust.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 12.08.2017

Die HSH Nordbank macht sich hübsch für ihren Verkauf und mistet deshalb auch ihren Saustall voller fauler Schiffskredite aus. Dabei haben die Banker im Extremfall nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten: Entweder sie erlassen Reedern wie Peter Kortüm oder jetzt Heinrich Schoeller einen Teil der Schulden in der Hoffnung, dass zumindest die verbleibenden Restkredite zurückgezahlt werden.

Ulf Billmayer-Christen 12.08.2017

Die HSH Nordbank will nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" dem Unternehmen des Reeders Heinrich Schoeller rund 800 Millionen Dollar Schulden erlassen. Die genauen Konditionen würden noch verhandelt, heißt es in dem Bericht. Der am Donnerstag vorgelegte Geschäftsbericht für 2016 offenbart außerdem einen Verlust von 500 Millionen Euro.

Ulf Billmayer-Christen 10.08.2017

Die Oppositionsfraktionen in der Hamburger Bürgerschaft haben mit scharfer Kritik auf die Verluste der Abwicklungsgesellschaft für faule Kredite der HSH Nordbank reagiert. "Die Verluste übertreffen unsere schlimmsten Befürchtungen", so Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP.

10.08.2017
1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20