Menü
Anmelden
Wetter heiter
7°/ 1° heiter
Thema Kiel - Ravensberg

Kiel - Ravensberg

Alle Artikel zu Kiel - Ravensberg

Kiel Innenhofbebauung in Kiel Frage der Wohnqualität bleibt offen

Kräftigen Gegenwind hat das geplante Wohnungsbauvorhaben zwischen Nettelbeck- und Hardenbergstraße in Kiel bereits vor der ersten, öffentlichen Präsentation bekommen. In der Sitzung des Ortsbeirats Ravensberg wurde das Projekt nun – teils hitzig – diskutiert. Der enorme Besucherandrang zeigte, wie sensibel das Thema Nachverdichtung innerhalb eines gewachsenen Viertels ist.

Christoph Jürgensen 18.08.2013

Gemeinsam in der Kneipe Fußball schauen: Dazu haben viele Gastronomen den Pay-TV-Sender Sky ins Programm genommen. Doch der berechnet ab 1. September seine Preise neu. Das ärgert manche Gastronomen in der Stadt, denn die müssen mitunter draufzahlen.

Susann Burwitz 26.07.2013

Kiel Wasserturm Ravensberg Grundmauern treten zutage

Über 100 Jahre lag sie im Erdreich verborgen. Nun schält ein Bagger auf dem Ravensberg in Kiel nach und nach die Basis des historischen Wasserturms aus dem Boden. So kommt derzeit das massive Fundament zum Vorschein, mit dem sich der rote Backsteinbau in den Untergrund fortsetzt.

Christoph Jürgensen 18.04.2013

Genervt über Falschparker: Ein oder mehrere Unbekannte haben seit Beginn des Jahres im Kieler Stadtteil Ravensberg die Reifen an Pkw zerstochen, die verkehrswidrig abgestellt worden waren. Betroffen sind insbesondere die Samwerstraße und unmittelbar angrenzende Straßen.

Günter Schellhase 22.02.2013

Das Einführen von Parkgebühren könnte laut einer Studie der Stadt Kiel die Parkplatznot rund um das Uni-Klinikum entschärfen. Die Verwaltung möchte jedoch nichts übers Knie brechen. Der Ortsbeirat Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook hingegen möchte zügig Bewohnerparkzonen einrichten, um den Anwohnern bessere Parkmöglichkeiten zu bieten.

Christoph Jürgensen 15.02.2013

Wer derzeit in Kiel am Fördeufer spazieren geht, kann zwar kilometerweit flanieren. Doch wenn er ein dringendes Bedürfnis verspürt, sucht er ab der Reventloubrücke nach einem öffentlichen „Stillen Örtchen“ vergeblich. Zugang zur Toilette am Hindenburgufer haben nämlich nur Menschen mit Behinderung - für alle anderen bleibt die Tür außerhalb der Badesaison verschlossen.

Martina Drexler 03.02.2013

Schlittschuhe über den Schultern und Eishockeyschläger in den Händen: Viele Kieler in Elmschenhagen pilgern jetzt zum zugefrorenen Wellsee. Andere nutzen die künstlich angelegten Eisbahnen in Gaarden und Ravensberg. Doch trotz tragendem Wellsee: Die Stadt Kiel warnt davor, zugefrorene Seen oder Teiche zu betreten. Die Gefahr einzubrechen sei groß.

Nora Saric 24.01.2013

Kiel Spezialklasse für den Realschulabschluss Eine Chance für Migranten und Flüchtlinge

Es sieht aus wie in einem ganz normalen Klassenzimmer. Aber normal ist hier fast nichts. Die Schüler sind längst nicht mehr schulpflichtig, büffeln aber alle für einen Schulabschluss. Denn alle wissen: Die ihnen am Ravensberg in Kiel gebotene Chance, mit einem Realschulabschluss aus der Isolation herauszukommen, bietet sich wahrscheinlich nicht noch einmal.

Jürgen Küppers 20.11.2012

Kiel Bauvoranfrage in Kiel eingereicht Blücherplatz wartet auf neuen Pavillon

Der Blücherplatz soll schöner werden. Für dieses Ziel engagiert sich der Ortsbeirat Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook seit Jahren. Doch die Stadt Kiel kommt mit ihren Bemühungen, auf dem Platz einen Bistropavillon zu errichten, nur mühsam voran.

Ingrid Haese 13.10.2012

Kiel Fassade soll erhalten bleiben Konkrete Pläne für Wohnen am Wasserturm

Wie soll die Zukunft des Wasserturms am Ravensberg aussehen? Diese Frage wird seit Wochen in Kiel kontrovers diskutiert. Die Pläne eines Hamburger Investors, der im Gebäude Wohnungen schaffen will, fanden jetzt die mehrheitliche Zustimmung des Ortsbeirates Ravensburg/Brunswik/Dünsternbrook.

Ingrid Haese 12.10.2012

Kiel Neue Pläne in Kiel Wohnen im Wasserturm

Sein Anblick ist den Kielern seit 1896 vertraut. Das war das Baujahr des Wasserturms Ravensberg, seitdem steht der backsteinerne Turm mit dem ehemaligen Wasserbehälter in 15 Metern Höhe auf einem Hügelchen westlich der Niebuhrstraße. Jetzt könnten für den nach einem Entwurf von Stadtbaurat Rudolph Schmidt gebauten Turm neue Zeiten anbrechen.

Boris Geißler 07.09.2012
1 2 3 4 5 6