Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ -1° Schneeregen
Thema Peter Harry Carstensen

Peter Harry Carstensen

Alle Artikel zu Peter Harry Carstensen

Zwei Busse, zwei Ex-Ministerpräsidenten, strahlender Sonnenschein an der Förde und allerbeste Laune: Dass Torsten Albig einmal zwei neue „Kielius“-Busse der Autokraft auf die Namen seiner Amtsvorgänger taufen würde, hätte er sich „auch nie träumen lassen“.

Patrick Tiede 05.06.2014

Die Ruheständler Heide Simonis und Peter Harry Carstensen sind künftig täglich zwischen Kiel und dem Hamburger Flughafen unterwegs - mit ihren Namen. Diese zieren jetzt zwei neue Busse der Autokraft, die Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) am Mittwoch auf die Namen seiner Amtsvorgänger taufte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.06.2014

Politik Seiteneinsteiger im Kieler Kabinett Professoren tun sich schwer

Heydemann, Marnette, Gaschke, Wende — Politik-Seiteneinsteiger ecken im Norden oft an. Unkonventionelles Vorgehen wird von ihnen erwartet, aber auch rasch gerügt. Die Gründe sind unterschiedlich. Besonders über Professoren geraten Politik-Profis gern in Rage.

Deutsche Presse-Agentur dpa 31.05.2014

Politik Debatte um Blei-Munition Kritik an Carstensens Jagd-Petition

Streit um eine Jagd-Petition von Peter Harry Carstensen: Umweltminister Robert Habeck wirft dem früheren Regierungschef vor, nicht auf dem aktuellen Stand der Debatte über den Einsatz bleifreier Munition zu sein.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.04.2014

Der ehemalige Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) geht gern auf die Jagd – und macht sich gleichzeitig für den Tierschutz stark. In einer Online-Petition fordert er die strenge Zertifizierung von Jagdmunition. Doch das Land hat es eilig: Der Büchsenschuss mit Blei soll zügig verboten werden.

Patrick Tiede 04.04.2014

Segeberg Wakendorf II, Nahe Weg mit der Holperpiste

Die wichtigste Verbindungsstraße zwischen Wakendorf II und Nahe, die Landesstraße 75, ist eine Holperpiste. Bürgermeister Holger Fischer aus Nahe und sein Amtskollege Hans-Hermann Schütt aus Wakendorf II fordern schon lange die Sanierung.

Alexander Christ 26.02.2014

Und wenn die Landtags-Kontroverse um die Dachmarke „Der echte Norden“ auch kaum einen Erkenntnisgewinn brachte, so doch immerhin den: Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Schon 2008 boten die Werbestrategen dem damaligen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen den „echten Norden“ an, doch der lehnte ab. Ein paar Jahre (und einen Landesvater) später konnten die Werber mit ihrem Slogan samt Logo nun doch landen.

Tamo Schwarz 21.02.2014

Peter Harry Carstensen ist seit Freitag Ehrendoktor der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät an der Kieler Universität. Dort hatte er studiert. Ich bin lange nicht mehr so nervös gewesen", gestand der 66-Jährige, der seine Auszeichnung gerührt entgegennahm.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.11.2013

Der ehemalige schleswig-holsteinische Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) erhält die Ehrendoktorwürde der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Kieler Universität.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.11.2013

Der ehemalige Ministerpräsident Schleswig-Holsteins und Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes, Peter Harry Carstensen (CDU), erhält die Ehrendoktorwürde der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Wie die Universität mitteilte, wird sie ihm am Freitag verliehen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 18.11.2013

Was hilft wirklich gegen Nasenbluten? Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat für sich nach langem Leiden und vergeblichen quälenden Behandlungsversuchen eine ungewöhnliche individuelle Lösung gefunden: "Ich rolle ein Papiertaschentuch wie ein Tampon zusammen und lege es trocken unter die Zunge - schon ist das Nasenbluten weg", sagte der 66-Jährige am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.10.2013

Der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende Björn Engholm hat seiner Partei laut "Kieler Nachrichten" geraten, eine große Koalition mit der CDU einzugehen. "Die Republik braucht angesichts riesiger Herausforderungen - Stichwort: Europa, öffentliche Armut, Zukunft der Arbeit und Alterssicherung oder immense Infrastrukturdefizite - eine mutige, innovative und stabile Regierung", wird Engholm in der Montagausgabe des Blattes zitiert.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.09.2013
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10