Menü
Wetter wolkig
25°/ 13° wolkig
Thema Rathaus Kiel

Rathaus Kiel

Alle Artikel zu Rathaus Kiel

Der Bau des Gasmotorenkraftwerkes der Stadtwerke Kiel AG sorgt für Streit zwischen den beiden Eigentümern des Unternehmens, der Stadt Kiel (49 Prozent) und der Mannheimer MVV Energie AG (51 Prozent). Der Zeitplan für das Projekt ist schon nicht mehr zu halten. Und weil MVV derzeit keine weiteren Finanzmittel für das 280-Millionen-Projekt freigeben will, sind neue und teure Verzögerungen so gut wie sicher. Im Kieler Rathaus wächst der Ärger.

Jörn Genoux 07.02.2014
Kiel

Oberbürgermeisterwahl in Kiel - Kandidaten offiziell zugelassen

Nun ist es amtlich: Zur Oberbürgermeister-Wahl in Kiel dürfen am 23. März drei Kandidaten antreten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.02.2014
Kiel

Bremer Unternehmer will investieren - Theaterschiff für Hafen Kiel?

Neuer Publikumsmagnet für die Kieler Kulturlandschaft? Zwei Millionen Euro will ein Bremer Unternehmer in ein neues Theaterschiff investieren, das an der Hörn dauerhaft vor Anker gehen soll. Im Rathaus sorgen die Pläne für Begeisterung. „Wir wollen das Projekt gern möglich machen, allerdings gibt es Probleme, die noch gelöst werden müssen“, sagt der städtische Kulturreferent Rainer Pasternak.

Bastian Modrow 11.01.2014

Kiel. Andernorts wird das Rathaus von Jecken gestürmt, in Kiel werden die Narren freundlich empfangen. Und der Stadtpräsident machte sich sogar selbst zum Narren.

Karina Dreyer 07.01.2014

Ein Defizit von 76,5 Millionen Euro sieht der Haushaltsentwurf der Stadt Kiel für 2014 vor, über den die Ratsversammlung am Donnerstag beraten hat. SPD, Grüne und SSW wollten für den Etat stimmen, CDU, FDP, Piraten, Linke und andere Abgeordnete dagegen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.12.2013

Ohne Kieler Frieden kein unabhängiges Norwegen: Am 14. Januar 1814 wurde an der Förde die territoriale Neuordnung Skandinaviens besiegelt. Den 200. Jahrestag feiern Schleswig-Holstein, die Landeshauptstadt Kiel und Norwegen gemeinsam mit Festakt und Ausstellung.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.12.2013

Die FDP in Kiel unterstützt den CDU-Ratsfraktionschef Stefan Kruber als Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl im März nächsten Jahres.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.12.2013

Dicke Luft im Finanzausschuss: CDU und FDP vertagten am Dienstag, wie angekündigt, die Haushaltsberatung und lösten damit einen heftigen Streit aus. Die Finanzpolitiker von SPD, Grünen und SSW sprachen von einem durchschaubaren Manöver. Bürgermeister Peter Todeskino (Grüne) schlug in dieselbe Kerbe: „Sie gefährden die Wirtschaftsführung der Stadt.“

Martina Drexler 03.12.2013

Die Finanzlage der Städte, Gemeinden und Kreise in Schleswig-Holstein hat sich insgesamt verschlechtert. Das ergab der Kommunale Finanzreport der Bertelsmann Stiftung. Demnach stiegen die sogenannten Kassenkredite, denen keine Werte oder Investitionen gegenüberstehen, von 2007 bis 2011 um mehr als 50 Prozent. Dafür sind ganz überwiegend die vier kreisfreien Städte verantwortlich, also Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.08.2013
Politik

Neuer Finanzausgleich - Großstädte sollen gewinnen

Von der Reform des kommunalen Finanzausgleichs sollen Großstädte wie Kiel und Neumünster kräftig profitieren. Überraschend könnte zu den Gewinnern auch die Masse der kleineren Gemeinden zählen. Die Kreise sind vermutlich die großen Verlierer. Zu diesem Ergebnis kommt ein vom Innenministerium in Auftrag gegebenes Gutachten des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Uta Wilke 05.08.2013

Die Bürgerbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein ruft Kieler Hartz-IV- und Sozialhilfeempfänger dazu auf, ihre Bewilligungsbescheide zu überprüfen. Sollten darin nicht die vollständigen Mietkosten von den Ämtern übernommen werden, rät Birgit Wille zum Widerspruch. Nur so könnten Betroffene mit möglichen Nachzahlungen rechnen. Die Stadt sieht dies anders.

Paul Wagner 22.07.2013
Kiel

Initiativkreis "Revolution von 1918" in Kiel - Matrosenaufstand: Kritik am Rathaus

Die Revolution 1918 in Kiel gilt als Geburtsstunde der Demokratie. Doch wer heute in der Stadt nach den Spuren der Ereignisse von damals sucht, findet nur wenige. Dabei hatte sich der Initiativkreis „Kiel und die Revolution 1918“, gegründet vor genau fünf Jahren, in Zusammenarbeit mit der Stadt der Aufgabe verschrieben, die Erinnerung an dieses wichtige Kapitel der Geschichte wachzuhalten. Die Stadt, kritisiert der Kreis jetzt, halte Zusagen nicht ein.

Martina Drexler 17.07.2013
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11