Menü
Wetter Regenschauer
21°/ 14° Regenschauer
Thema Rendsburger Schwebefähre

Rendsburger Schwebefähre

Alle Artikel zu Rendsburger Schwebefähre

Rendsburg

Ersatzfähre lag fest - Reifen in der Schiffsschraube

Der Ersatzverkehr über den Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg war am Dienstag stundenlang ausgefallen. Die "Falckenstein" lag am Vormittag am Osterrönfelder NOK-Südufer fest. Vermutlich habe sich Treibgut in die Schiffsschraube gewickelt, sagte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) am Morgen.

Hans-Jürgen Jensen 16.05.2017
Rendsburg

Ersatz für Schwebefähre - Hoffnung auf mehr Passagiere

Der Schwebefähren-Ersatz „Falckenstein“ kommt in wenigen Tagen wieder. Bisher hat ihr Einsatz in Rendsburg rund 230000 Euro gekostet. Außer bei Großveranstaltungen fuhren im Schnitt täglich nur 150 Menschen mit. Es müssen deutlich mehr werden, fordert Osterrönfelds Bürgermeister Bernd Sienknecht.

Hans-Jürgen Jensen 10.04.2017
Rendsburg

Schwebefähre Rendsburg - Ideen für das Wrack als Denkmal

Die kaputte Schwebefähre soll als Denkmal neben der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal stehen. So will es eine Arbeitsgruppe aus der Region. Neben offenen Fragen zu Konzept und genauen Standort ist unklar, wer die Kosten tragen soll.

Hans-Jürgen Jensen 30.03.2017

Sie schwebte wieder. Kurz vor 8 Uhr an diesem Freitag hob ein Schwerlastkran auf dem Gelände des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts in Rendsburg die kaputte Schwebefähre auf einen Tieflader. Punkt 8.12 Uhr stand sie sicher auf der Ladefläche.

Hans-Jürgen Jensen 24.03.2017

Die „Falckenstein“ steht auf der Kippe. Zurzeit pendelt sie in Rendsburg nur bei Problemen im Fußgängertunnel über den Kanal. Fußgänger, Rad- und Rollstuhlfahrer fahren zum Nulltarif, weil die Schwebefähre kaputt ist. Zuletzt setzen am 31. Januar nur 23 Menschen über. Ein Tag kostet aber 5000 Euro.

Hans-Jürgen Jensen 16.02.2017

Die Rendsburger Schwebefähre geht wieder auf Reisen. Diesmal allerdings nur 370 Meter weit und auf dem Gelände des Bauhofs, den das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) an der Blenkinsopstraße hat. Dort ist das Wrack im Weg. Denn die Behörde braucht den Reparaturkai jetzt.

Hans-Jürgen Jensen 09.02.2017

Am 8. Januar jährt sich das Unglück der Schwebefähre Rendsburg zum ersten Mal. Die Fähre kollidierte mit dem Frachter „Evert Prahm“, der auf dem Kanal Vorfahrt hatte. Es ist ein Tag, den Gerrit Hilburger wohl so schnell nicht vergessen wird. Jan Heigener, der einzige Passagier an Bord der Fähre, auch nicht.

Gunda Meyer 07.01.2017

Die Schwebefähre in Rendsburg wurde gerammt, eine Frau in Kronshagen angezündet und ein TV-Klassiker aus Kiel feierte 25-jähriges Bestehen. Doch welche Nachricht auf KN-online hat 2016 das meiste Interesse geweckt? Hier finden Sie die Top Ten der meistgelesenen Artikel.

KN-online (Kieler Nachrichten) 29.12.2016

Noch über zwei Jahre muss die Region auf den Neubau der Rendsburger Schwebefähre warten. Voraussichtlich Anfang 2019 gehe sie in Betrieb, sagte Matthias Visser, der Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts, am Sonntag. Seine Behörde bereite zurzeit die Ausschreibung für den Neubau vor.

Hans-Jürgen Jensen 18.12.2016

Weiter Flaute auf der „Falckenstein“: Auch auf der neuen Strecke neben der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg fahren nicht mehr Passagiere mit. 199 ergab die jüngste Zählung für einen Tag. Damit stellt sich die Frage nach dem Sinn. Denn der Einsatz als Ersatz für die Schwebefähre kostet täglich rund 2400 Euro.

Hans-Jürgen Jensen 14.10.2016

Der Bau des neuen Anlegers für die Ersatzfähre „Falckenstein“ hat am Ostrand des Rendsburger Kreishafens begonnen. Wenn alles nach Plan läuft, könnte der Schlepper schon am kommenden Montag hier anlegen und Fußgänger sowie Radfahrer an Bord nehmen, sagt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA).

Hans-Jürgen Jensen 07.10.2016

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat grünes Licht für den Neubau der Rendsburger Schwebefähre gegeben, teilten die schleswig-holsteinischen CDU-Bundestagsabgeordneten Johann Wadephul und Norbert Brackmann mit. Die Kanalverwaltung will den Neubau im ersten Halbjahr 2017 ausschreiben.

Hans-Jürgen Jensen 28.09.2016
1 2 3 4 5 6 7 8