Menü
Wetter wolkig
20°/ 11° wolkig
Thema Rendsburger Schwebefähre

Rendsburger Schwebefähre

Alle Artikel zu Rendsburger Schwebefähre

Die beschädigte Rendsburger Schwebefähre soll weiter betrieben werden. „Unser Ziel ist es, die Schwebefähre so schnell wie möglich zu reparieren und instand zu setzen“, sagte der Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Prof. Hans-Heinrich Witte, am Dienstag.

20.01.2016

Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Kiel-Holtenau will den Einsatz einer schwimmenden Fähre als Ersatz für die kaputte Schwebefähre in Rendsburg prüfen. Die Behörde sucht einen privaten Betreiber. Unklar seien die Kosten. Auch sei der Einsatz einer Ersatzfähre  nicht kurzfristig möglich.

Hans-Jürgen Jensen 19.01.2016

Nach dem Zusammenstoß zwischen einer Schwebefähre und einem Frachter auf dem Nord-Ostsee-Kanal am 8. Januar ermittelt die Kieler Staatsanwaltschaft gegen den Fährführer. Es bestehe der Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Montag.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.01.2016

Der Zusammenstoß der Schwebefähre Rendsburg mit einem Frachter war das dominierende Thema auf dem Jahresempfang in Österrönfeld. Den Smalltalk am Bistrotisch nutzten Bernd Sienknecht, Pierre Gilgenast und Kreispräsident Lutz Clefsen zur Bestimmung der Marschrichtung.

Beate König 16.01.2016

Die Ursache für den Unfall auf dem Nord-Ostsee-Kanal ist noch offen, doch es werden bereits Forderungen nach einem Ersatz für die Fähre laut: Landesverkehrsminister Meyer und Rendsburgs Bürgermeister Gilgenast erhöhen den Druck auf Bundesverkehrsminister Dobrindt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.01.2016

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) will nach dem Schwebefähren-Unfall Berlin um Hilfe bitten. "Ich werde mich mit der Bitte an den Bundesverkehrsminister wenden, damit die Fähre wieder fährt", sagte er am Freitag.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.01.2016

Nach der Kollision der Rendsburger Schwebefähre mit einem Frachter auf dem Nord-Ostsee-Kanal sucht die Polizei weiter nach der Unfallursache. Die Daten des Automatischen Identifikationssystems (AIS) des Frachters "Evert Prahm" würden nun ausgewertet, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.01.2016

Noch ist nicht klar, ob die Schwebefähre wieder repariert werden kann oder mit Totalschaden verschrottet werden muss. „Wir gehen derzeit von einem Millionenschaden aus“, sagte Matthias Visser, Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamts Kiel-Holtenau.

Hans-Jürgen Jensen 11.01.2016

Nach der Havarie der Schwebefähre müssen Schüler auf dem Weg nach Rendsburg auf den Fußgängertunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal ausweichen. Mehrere Hundert nahmen diesen Weg an diesem Montag früh. Es kam zu kurzen Wartezeiten an den Rolltreppen. Aber der Andrang war nicht viel größer als sonst, sagte ein Pendler.

Hans-Jürgen Jensen 11.01.2016

Die schwer beschädigte Schwebefähre unter der Rendsburger Hochbrücke hat am Sonntag Massen an Schaulustigen aus dem ganzen Land angezogen.

Frank Scheer 10.01.2016

Nach der Kollision eines Frachters mit der Schwebefähre Rendsburg hat sich der Schiffs- und Bahnverkehr am Sonnabend wieder normalisiert. Alles laufe normal bestätigten Bahn und Wasserschutzpolizei.

KN-online (Kieler Nachrichten) 09.01.2016

Dieses Unglück hätte noch weitaus schlimmer enden können. Die Rendsburger Schwebefähre ist am frühen Freitagmorgen gegen einen Frachter auf dem Nord-Ostsee-Kanal geprallt. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.01.2016
1 2 3 4 5 6 7 8