Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/ 4° wolkig
Thema Robert Habeck

Robert Habeck

Alle Artikel zu Robert Habeck

Der aggressive Geflügelpest-Erreger H5N5 beunruhigt Tierhalter und Politik. Im Kreis Steinburg sind die Maßnahmen gegen die neue Variante des Erregers in vollem Gange. Minister Habeck befürchtet eine neue Seuchen-Welle.

24.01.2017

Erstmals in Europa ist der Geflügelpesterreger H5N5 in einem Geflügelbetrieb aufgetreten – und passiert ist es in Schleswig-Holstein. Betroffen sind zwei Putenhaltungen in der Gemeinde Süderau im Kreis Steinburg. Dort werden seit Montag alle 18.400 Puten getötet.

Heike Stüben 23.01.2017

Sie verursachen Lärm, Geruch oder sind anders gebaut als geplant: In der Vergangenheit gab es bundesweit immer wieder Mängel an Biogasanlagen. Ende 2016 wurden in Schleswig-Holstein in einer Sonderüberwachungsaktion 21 Biogasanlagen überprüft. Die Anlagen sollten einen repräsentativen Anlagen-Querschnitt darstellen. Die aktuellen Ergebnisse geben laut Umweltministerium Anlass zur Sorge: Zweidrittel der geprüften Anlagen wiesen demnach Mängel auf.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.01.2017

Plön Grüne Woche auf Holsteiner Art Bauernfrühstück in Berlin

Die Direktvermarkter der Genuss-Region Holsteinische Schweiz sind auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2017 in Berlin am Start. Einer der ersten Besucher am Stand in Halle 22a war Minister Robert Habeck.

Ralph Böttcher 20.01.2017

Am Freitag beginnt die Grüne Woche in Berlin, die Kieler Musikszene trifft sich in der Schaubude zum HipHop-Jam und in der Nordmarkhalle erwartet die Besucher am Wochenende ein buntes Programm. Weitere Themen aus der Region finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

KN-online (Kieler Nachrichten) 19.01.2017

Einen Tag nach seiner knappen Niederlage bei der Urwahl der Grünen für die Bundestagsspitzenkandidatur schlägt Robert Habeck Pflöcke ein: Er möchte den Job als Umweltminister in Schleswig-Holstein behalten.Der Grünen-Politiker Robert Habeck will bei einer Fortsetzung der Koalition nach der Landtagswahl am 7. Mai in Schleswig-Holstein Minister bleiben. Voraussetzung sei, dass ein grüner Landesparteitag ihn unterstütze, sagte Habeck am Donnerstag in Kiel.

19.01.2017

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck wird nicht zweiter Spitzenkandidat der Grünen im Bund. Bei der Urwahl unter Parteimitgliedern setzte sich Cem Özdemir durch, der an der Seite von Katrin Göring-Eckardt den Bundestagswahlkampf 2017 anführen wird. Das gab die Partei am Mittwoch bekannt.

Niklas Wieczorek 18.01.2017

Robert Habeck sah geschafft aus in den vergangenen Wochen. Ziemlich blass um die Nase. Das war ja auch ein bisschen viel: das Ministeramt in Kiel, Geflügelpest inklusive, parallel dazu das republikweite Casting mit den Herren Özdemir und Hofreiter. Ein Interview nach dem anderen, sogar im „Rolling Stone“ hatte er seinen Auftritt.

Christian Longardt 18.01.2017

Der bei der Urwahl zum Spitzenkandidaten der Grünen knapp unterlegene Robert Habeck hat den Gewinnern gratuliert. "Großen Glückwunsch an Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir! Jetzt geschlossen für ein starkes Ergebnis! Volle Unterstützung für Euch und für uns, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN!", schrieb Schleswig-Holsteins Umweltminister auf seiner Facebook-Seite.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.01.2017

Politik Nach Urwahl zum Spitzenkandidaten Albig und Grüne wollen Habeck im Land halten

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) will nach der knappen Niederlage Robert Habecks bei der Urwahl der Grünen auch nach der Landtagswahl weiter mit seinem Umweltminister zusammenarbeiten. Auch die Grünen in Schleswig-Holstein freuen sich über den Verbleib Habecks im Land.

KN-online (Kieler Nachrichten) 18.01.2017

Schleswig-Holstein Unfall auf der B206 - Fahrer stirbt Live-News am Morgen, 18.01.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 18.01.2017 wichtig ist.

Günter Schellhase 18.01.2017

Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will EU-Geld für die Landwirtschaft anders als bisher verteilen – weniger Mittel für die Flächenprämie, mehr für Tierwohl und Umweltschutz. Die Landesregierung will dies über eine Bundesratsinitiative erreichen.

Heike Stüben 18.01.2017
1 ... 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40