Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 4° wolkig
Thema Robert Habeck

Robert Habeck

Alle Artikel zu Robert Habeck

Politik Künftiges Landesnaturschutzgesetz Bauernverband übt massive Kritik

Sollen Kinder Drachen auf unbestellten Feldern steigen lassen und Wanderer dort querfeldein gehen? Das künftige Landesnaturschutzgesetz erzürnt den Bauernverband in Schleswig-Holstein. Die Landwirte sehen ihre Handlungsfreiheit bedroht.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.03.2015

Hamburg Windkraft in Schleswig-Holstein Opposition will Anti-Korruptionsregeln

80000 Euro für jedes in Betrieb genommene Windrad – dieses lukrative Angebot eines Windkraftunternehmens an die Gemeinde Stangheck (Kreis Schleswig-Flensburg) hat eine landesweite Debatte ausgelöst. Umweltminister Robert Habeck (Grüne) fürchtet, dass durch derartige Offerten die Energiewende diskreditiert werden könnte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 05.03.2015

Politik Bau der Ostküstenleitung Habeck will Bürger einbeziehen

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) will durch frühzeitige Bürgerbeteiligung verträgliche Lösungen für den Bau der Ostküstenleitung erreichen. Mit der 380-Kilovolt-Leitung soll von 2018 an Ökostrom transportiert werden. 

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.03.2015

Rendsburg Fachtagung in Eckernförde Jetzt kommt die Wärmewende

Der von der großen Koalition gestoppte Steuerbonus für das Dämmen von Häusern war am Freitag auch Thema auf der 18. Fachtagung Gebäude energetisch optimieren in der Eckernförde Stadthalle. „Ärgerlich“ nannte es Umweltminister Robert Habeck (Grüne) in seinem Grußwort, wenn gerade Klimaschutzmaßnahmen nicht im Steuersystem berücksichtigt würden. Nach vorne richteten sich dagegen die Inhalte der Fachtagung: Hier ging es speziell um energiesparendes Bauen und Sanieren im Quartier.

Christoph Rohde 27.02.2015

Das Nein zu Genpflanzen ist in Deutschland weit verbreitet. Doch wie genau soll eine neue Möglichkeit für Verbote genutzt werden? Die meisten Länder sehen es anders als Bundesminister Schmidt. Schleswig-Holsteins Agrarminister Habeck warnt vor einem Flickenteppich.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.03.2015

Im Streit um das geplante Anbauverbot für gentechnisch veränderte Pflanzen dringt die Mehrheit der Länder auf eine Regelung auf Bundesebene. Sollte dies nicht zustande kommen, behalten sich einige von ihnen eigene Verbote vor, wie eine dpa-Umfrage in den zuständigen Ministerien ergab.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.02.2015

Hamburg Horst in Angeln zerstört Dreister Anschlag auf Seeadler-Nest

Naturfreunde sind fassungslos: In einem Wald in der Nähe der kleinen Gemeinde Stangheck in Angeln haben unbekannte Täter den Horst eines Seeadlerpärchens zerstört. Die Polizei sicherte den Tatort und ermittelt. Umweltminister Robert Habeck (Grüne) verurteilt die Aktion. Bei der Projektgruppe Seeadlerschutz glaubt man, die Hintergründe zu kennen.

Paul Wagner 24.02.2015

Politik Robert Habeck zur Castor-Aufnahme Akw-Rückbau ist wichtiger

Schleswig-Holstein ist weiterhin grundsätzlich bereit, Castor-Behälter mit wiederaufbereitetem Atommüll aus Großbritannien aufzunehmen, gibt dem Rückbau des Akw Brunsbüttel aber Vorrang, erklärte Energieminister Robert Habeck am Montag.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.02.2015

Schleswig-Holsteinische Produkte haben überwiegend einen guten Ruf. Doch die Landwirtschaft exportiert viele ihrer Produkte als Rohware. Landwirtschaftsminister Habeck will mehr Tier- und Umweltschutz, mehr Ökolandbau und auch eine stärkere regionale Wertschöpfung.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.02.2015

Plön Behrensdorf: Kleiner Binnensee und Salzwiesen Naturschutzgebiet wächst enorm

Das Naturschutzgebiet „Kleiner Binnensee und angrenzende Salzwiesen“ an der Ostsee in der Gemeinde Behrensdorf (Kreis Plön) wird vergrößert. Das Gebiet, das seit 1957 unter Naturschutz steht, wachse deutlich um 150 Hektar auf nun 255 Hektar, teilte das Umweltministerium am Dienstag in Kiel mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.02.2015

Betreiber Vattenfall will am Montag über die Pläne für Stilllegung und Abbau des Kernkraftwerks Brunsbüttel informieren. Die Bekanntmachung des Vorhabens erfolgt in Tageszeitungen aus dem Raum Brunsbüttel, im Amtsblatt für Schleswig-Holstein sowie auf der Internetseite des Kieler Energieministeriums.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.02.2015

Umweltminister Robert Habeck kommt vom nuklearen Regen in die atomare Traufe. Zuerst muss der Grüne reichlich Prügel einstecken für sein Angebot, Castoren aus England in Brunsbüttel einzulagern. Dann verwirft das Bundesverwaltungsgericht die Lizenz für das Lager Brunsbüttel und damit die England-Aktion. Und jetzt möchte Habeck den deutschen Atommüll aus Brunsbüttel ausgerechnet im Meiler Brokdorf bunkern, einst Hassobjekt der Anti-AKW-Bewegung und Geburtshelfer der Grünen.

Ulf Billmayer-Christen 10.02.2015
1 ... 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90