Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
16°/ 8° Regenschauer
Thema Robert Habeck

Robert Habeck

Anzeige

Alle Artikel zu Robert Habeck

Ruf nach neuem Jagdrecht - Carstensen warnt vor dem Wolf

War es ein Wolf oder doch ein wildernder Hund? Nachdem am Dienstag auf einer Weide in Schierensee zahlreiche Schafe und Lämmer gerissen oder schwer verletzt worden waren (wir berichteten), hat die Diskussion um das Wolfsmanagement in Schleswig-Holstein von Neuem begonnen. Die Ansichten gehen dabei äußerst weit auseinander.

Sorka Eixmann 17.04.2015

Endlagersuche: Habeck zieht Zwischenbilanz - „Wir haben eine historische Chance“

Das Gremium soll Kriterien und ein Verfahren für ein atomares Endlager in Deutschland entwickeln: Seit einem Jahr fahndet die Endlager-Kommission von Ländern und Bundestag nach neuen Wegen im Umgang mit atomaren Altlasten. Jetzt ist Halbzeit. Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) drängt als Ländervertreter auf mehr Tempo und verlangt von der Kanzlerin, die Stromkonzerne in die Pflicht zu nehmen.

Frank Lindscheid 18.04.2015

Schlachtbetrieb Thomsen in Bad Bramstedt - Tönnies will investieren

Das Bad Bramstedter Traditionsunternehmen Rüdiger Thomsen ist größtenteils an den Fleischkonzern Tönnies verkauft worden. Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Grüne) begrüßte die Investitionspläne des neuen Eigentümers, der bis zu 8 Millionen Euro als Beitrag zum Tierschutz ausgeben will.

Einar Behn 15.04.2015

„Wildes Schleswig-Holstein“ - Für eine Nacht in die Natur

Einfach das Zelt mitten in der Natur aufstellen und nach einer Tour unter freiem Himmel entspannen – das ist jetzt an zwölf idyllischen Plätzen überall in Schleswig-Holstein erlaubt.

Nora Saric 17.04.2015

Nach dem Vorfall mit 25 getöteten Schafen auf einer Weide bei Blumenthal ist eine neue Debatte um den Umgang mit Wölfen im Land entbrannt. Der Landesjagdverband (LJV) fordert eine Aufnahme ins Jagdrecht, Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) ist strikt dagegen. Auf der betroffenen Weidefläche wurden die Sicherungsmaßnahmen verschärft.

KN-online (Kieler Nachrichten) 17.04.2015

Radarstörung durch Anlagen? - Wetterdienst gegen Windpark

42 Windkrafträder produzieren derzeit im Kreis Segeberg Strom. Acht weitere sollten sich ab Ende 2014 in Großenaspe und Wiemersdorf drehen. Doch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) hat aufgrund des Vetos des Deutschen Wetterdienstes (DWD) die Genehmigung versagt. Nun hat das Verwaltungsgericht in Schleswig zu entscheiden.

Uwe Straehler-Pohl 14.04.2015

Klimaschutz-Offensive - Feuchte Moore gegen dicke Luft

Das Moor erobert Schleswig-Holstein zurück. In Christiansholm bei Rendsburg werden derzeit 68 Hektar eines einzigartigen CO2-Speichers renaturiert. Mit der Aktion wollen Umweltministerium und Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein zum aktiven Klimaschutz beitragen. Denn: Jeder kann symbolisch einen Teil des dortigen Königsmoores kaufen.

Paul Wagner 14.04.2015

Enthornung bei Kälbern - Quälerei oder harmlose Routine?

Bauern enthornen Kälber, damit sie keine Menschen und sich nicht gegenseitig verletzen können. Die Landwirte sehen darin eine Notwendigkeit. Andere bezeichnen das als Tierquälerei.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.04.2015

Landwirtschaftminister Robert Habeck (Grüne) hat sich am Montag auf einem Bauernhof informiert, wie das Veröden der Hornanlagen bei Kälbern in der Praxis funktioniert.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.04.2015

Die Idee gibt es schon länger: Der Kieler Umweltminister Robert Habeck könnte die Grünen im Bund aus der gefühlten Bedeutungslosigkeit führen. Doch nicht als Parteichef, wie bislang spekuliert wurde. Der 45-Jährige könnte 2017 sogar Spitzenkandidat werden. Doch der Weg dahin wäre nicht ohne Risiko.

KN-online (Kieler Nachrichten) 13.04.2015

Halb zieht es ihn, halb sinkt er hin: Robert Habeck, stellvertretender Ministerpräsident und heimlicher Super-Minister mit riesiger Bandbreite, weiß nicht recht, wie es nach dem Doppel-Wahljahr 2017 mit ihm weitergehen soll. Zu viele spannende Optionen liegen auf dem Tisch. Teile der Bundes-Grünen legen ihm die Spitzenkandidatur nahe.

Patrick Tiede 11.04.2015

Kieler Toxikologe - Finger weg von Glyphosat

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Glyphosat als „wahrscheinlich krebserzeugend für Menschen“ eingestuft. Damit hat die Diskussion um das weltweit meistverwendete Herbizid eine neue Stufe erreicht. Heimgärtner verwenden die 41 Produkte mit dem umstrittenen Wirkstoff dennoch kräftig weiter.

Heike Stüben 12.04.2015
1 ... 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90
Anzeige