Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
8°/ 6° stark bewölkt
Thema Seehunde

Seehunde

Alle Artikel zu Seehunde

Rettungsaktion für eine kranke Robbe: Mehr als ein Dutzend Feuerwehrleute waren am Mittwoch in der Nähe des Museumshafens Oevelgönne in Hamburg im Einsatz, um eine Robbe aus der Elbe zu retten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.10.2014

Ein Grippevirus ist der Hauptgrund für das aktuelle Seehundsterben an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Das haben Untersuchungen der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover in Büsum und Hannover ergeben. Die Nationalparkverwaltung warnt eindringlich davor, Seehunde anzufassen – eine Übertragung des Influenzavirus auf den Menschen sei nicht auszuschließen.

Heike Stüben 20.10.2014

Ein großer Teil der seit Anfang Oktober schwer krank oder tot aufgefundenen Seehunde an der Nordseeküste hatte sich mit einem Influenzavirus infiziert. Dies ist das Ergebnis tierärztlicher Untersuchungen, die am Montag vorgestellt wurden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.10.2014

Das Seehundsterben an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste geht weiter. Auf Sylt wurden am Wochenende insgesamt 16 tote oder schwerkranke Tiere entdeckt, wie der Sylter Seehundjäger Thomas Diedrichsen am Sonntagvormittag sagte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.10.2014

Das Seehundsterben an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste geht weiter. Auf Sylt wurden am Wochenende insgesamt 16 tote oder schwerkranke Tiere entdeckt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.10.2014

An der schleswig-holsteinischen Nordseeküste sind erneut 25 tote oder schwer kranke Seehunde gefunden worden. Damit stieg die Zahl seit Anfang Oktober auf 230 Tiere, wie der Sprecher des Nationalparkamts, Hendrik Brunckhorst, am Freitag in Tönning mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.10.2014

Jogi ist gut in Korea gelandet. Am Dienstagvormittag um 11 Uhr bekam Neumünsters Tierpark-Chefin Verena Kaspari die Nachricht, dass die gut drei Monate alte Seehund-Dame sich in Seoul munter in den Bassin-Fluten tummelt.

Sabine Nitschke 14.10.2014

Ist es Influenza? Fieberhaft versuchen Fachleute zu klären, warum so viele Seehunde an der Nordseeküste sterben. Die Existenz der Tiere im Nationalpark Wattenmeer ist aber nicht gefährdet.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.10.2014

Die Zahl der toten Seehunde an Schleswig-Holsteins Nordseeküste nimmt weiter zu. Seit Anfang des Monats wurden bereits rund 180 tote Seehunde entdeckt. Die meisten von ihnen waren mehrere Jahre alt. Der Grund ist immer noch unbekannt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.10.2014

Hamburg Rätselraten um Seehundsterben Angst vor Epidemie

Droht an Schleswig-Holsteins Nordseeküste ein neues Massensterben von Seehunden? Täglich werden auf den Inseln zahlreiche tote und schwer kranke Seehunde gefunden. Experten untersuchen, ob Staupe- oder Influenzaviren die Ursache sind.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.10.2014

An der Nordseeküste in Schleswig-Holstein werden zurzeit täglich tote und schwer kranke Seehunde gefunden. "Seit Anfang Oktober sind insgesamt rund 150 tote Tiere entdeckt worden", sagte der Nationalparkamt-Sprecher Hendrik Brunckhorst.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.10.2014

Neumünster (dpa/lno) -"Jogi" hat Deutschland den Rücken gekehrt. Natürlich nicht Fußball-Bundestrainer Joachim "Jogi" Löw, sondern sein tierischer Namensvetter aus dem Tierpark Neumünster.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.10.2014
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20