Menü
Anmelden
Wetter Regen
9°/ 7° Regen
Thema Torsten Albig

Torsten Albig

Alle Artikel zu Torsten Albig

Mehrere Bundesländer wollen eine Ökostrom-Reform nur bei deutlichen Nachbesserungen mittragen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dämpfte angesichts des Widerstands gegen Kürzungen bei der Windenergie und gegen zu harte Biomasse-Einschnitte die Erwartungen an einen Energiegipfel am Dienstagabend im Bundeskanzleramt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 31.03.2014

Die Integration von Migranten ist für Torsten Albig eine Herzensangelegenheit. Das zeigt er bei vielen Gelegenheiten, zuletzt mit seiner Idee eines Begrüßungstages für Neubürger ausländischer Herkunft. Man darf also davon ausgehen, dass es ihm bei der energischen Intervention in Sachen Doppelpass in erster Linie um die Sache geht – und nicht um machtpolitisches Kalkül. Dennoch sind die Kieler Querschüsse befremdlich.

Christian Longardt 28.03.2014

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) sieht die Energiewende an einem Scheideweg. „Treffen wir jetzt die falschen Entscheidungen, werden wir den Bürgerinnen und Bürgern erklären müssen, warum wir 2022 nicht den letzten Atommeiler vom Netz nehmen, sondern AKW wieder zuschalten.“

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.03.2014

Spitzenpolitiker der großen Koalition verteidigen den Doppelpass-Kompromiss gegen Kritik auch aus den eigenen Reihen. "Das ist eine gelungene Lösung", sagte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz der Deutschen Presse-Agentur.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.03.2014

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz hat die Kritik auch in den eigenen Reihen am Doppelpass-Kompromiss mit der Union zurückgewiesen. "Das ist eine gelungene Lösung", sagte Hamburgs Erster Bürgermeister der Deutschen Presse-Agentur.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.03.2014

Politik Doppelpass-Kompromiss Albig will noch nachbessern

Nach dem Regierungskompromiss zur doppelten Staatsbürgerschaft hagelt es Kritik – besonders scharfe kommt aus der schleswig-holsteinischen Landesregierung. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) spricht von einem „Bürokratiemonster“ und fordert Nachbesserungen. Auch die Türkische Gemeinde hält die Einigung für unzureichend.

KN-online (Kieler Nachrichten) 28.03.2014

Junge Dänen sehen im geplanten Tunnel unter dem Fehmarnbelt Chancen für ihre Zukunft. Deutsche Jugendliche sind dagegen skeptischer. Schleswig-Holstein Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) verspricht: „In 30 Jahren werdet ihr ihn nicht mehr missen wollen.“

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.03.2014

Der schwarz-rote Kompromiss zur doppelten Staatsbürgerschaft stößt bei Deutsch-Türken, Opposition und auch in den Reihen der SPD auf Kritik. Die Türkische Gemeinde in Deutschland reagierte enttäuscht auf die Pläne.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.03.2014

Direktwahl und Bürgerentscheid haben einander am Sonntag in Kiel erkennbar befruchtet. Ohne Bürgerentscheid wäre die Wahlbeteiligung wohl nicht so relativ hoch ausgefallen. Gut. Ohne Oberbürgermeisterwahl wäre das Feld beim Bürgerentscheid vermutlich noch deutlicher den Gegnern von Möbel Kraft überlassen gewesen – und die Ansiedlung von 300 Arbeitsplätzen womöglich gescheitert. Schlecht.

Michael Kluth 25.03.2014

Der Mann hätte allen Grund, auf die Pauke zu hauen. Ulf Kämpfer jedoch, der am Sonntag aus dem Stand mehr als 63 Prozent geholt hat, tut genau das nicht. Kiels neuer Oberbürgermeister gibt sich am Tag nach seinem Triumph demonstrativ bescheiden. Das liegt nicht nur an seinem Naturell. Es zeigt auch, dass er noch vor seinem Amtsantritt verstanden hat, wie schnell man in diesem Job scheitern kann.

Bodo Stade 25.03.2014

Politik Wie soll sich das Land entwickeln? Albig diskutiert mit Bürgern

Wie bleibt Schleswig-Holstein trotz knapper Kassen, demografischen Wandels und Globalisierung lebenswert? Über den „echten Norden übermorgen“ hat Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) am Mittwoch mit rund 150 Bürgern sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden diskutiert. „Wir wollen gemeinsam nachdenken, wie unser Land aussehen soll“, sagte Albig in Schleswig auf der ersten von drei Regionalkonferenzen zur Landesentwicklungsstrategie 2030.

Deutsche Presse-Agentur dpa 26.03.2014

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat für seinen Einsatz für eine schnelle Energiewende symbolträchtig einen goldfarbenen Taschenrechner vom Kampagnennetzwerk Campact erhalten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 26.03.2014