Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
15°/ 11° Regenschauer
Thema UKSH Kiel

UKSH Kiel

Alle Artikel zu UKSH Kiel

Kiel Schmerz- und Palliativstation am UKSH Dankbar für ein gutes Leben

Menschen, die an einer schweren Krankheit leiden, erleben die Weihnachtszeit anders. Am UKSH in Kiel versuchen Ärzte, Schwestern und Pfleger, ihren Patienten ein Stück Weihnachten ans Bett zu holen. Ein Besuch auf der Schmerz- und Palliativstation.

Niklas Schomburg 24.12.2014

16 Privatpersonen und 13 Unternehmen haben sich im Mai 2013 zusammengetan, um die Spitzenmedizin in Schleswig-Holstein über eine Stiftung dauerhaft zu fördern. Ein Engagement, das jetzt fünf Medizin-Projekten am Universitätsklinikum (UKSH) in Kiel und Lübeck zugutekommt: Während einer Feier erhielten die Antragsteller insgesamt mehr als 200 000 Euro.

Martina Drexler 03.12.2014

Hamburg Leser fordern mehr Aufklärung Das Geschäft mit den Blutspenden

Der Bericht über Risiken durch Blutpräparate hat viele Reaktionen hervorgerufen. Neben Patienten meldeten sich auch Spender mit der Frage: Soll ich noch Blut spenden? Eine Frage, die auch Blutspendediensten gestellt wird. Die Antwort ist und bleibt: Ja. Spenden sind nach wie vor in vielen Fällen unabdingbar, damit Menschen überhaupt überleben.

Heike Stüben 01.12.2014

Es gibt sie seit 15 Jahren, und wer schon einmal stationärer Patient im Kieler Universitätsklinikum war, wird sie kennen: Die Grünen Damen des UKSH, so genannt wegen ihrer mintgrünen Kittel, an denen sie bei ihrem Dienst am Krankenbett zu erkennen sind. Und der Bedarf an ehrenamtlichen Helfern nimmt weiter zu. Von Holger Jessen

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.11.2014

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) gerät unter massiven Spardruck. Der Landesrechnungshof, CDU und Piraten forderten UKSH-Chef Jens Scholz dazu auf, dass absehbare Jahresdefizit von mehr als 30 Millionen Euro (wir berichteten) auch durch ein besseres Management zügig abzubauen.

Ulf Billmayer-Christen 25.11.2014

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) steuert auf ein neues hohes Millionendefizit zu. Nach Informationen von KN-online erwarten die Uni-Kliniken für 2014 ein Minus von mehr als 30 Millionen Euro. Die CDU forderte UKSH-Chef Jens Scholz auf, hausgemachte Probleme endlich zu lösen. Scholz sieht das UKSH dagegen „im Fahrplan“.

27.11.2014

Kiel Spenden für Kinderkardiologie des UKSH Warten auf ein neues Herz

Andere Zwölfjährige träumen von einem neuen Handy oder neuer Kleidung. Janne träumt von einem neuen Herzen. Doch das Warten auf das neue Organ, die Unsicherheit und Lebensängste sind eine extreme Belastung. Janne lässt sich trotzdem nicht unterkriegen – auch dank ihrer Familie, dem Team der Kinderkardiologie des UKSH und dank „Appen musiziert“.

Heike Stüben 23.10.2014

Wirtschaft Sanierung des UKSH Kiel/ Lübeck Umbau kostet 520 Millionen

Das Uniklinikum in Kiel wird radikaler umgebaut als bisher bekannt. Nach den am Dienstag veröffentlichten Plänen soll ein neuer Zentralkomplex entstehen, der unter anderem die Kinder- und Hautklinik aufnimmt. Die Modernisierung beginnt im Sommer 2015, dauert fünf Jahre und kostet 260 Millionen Euro. Dieselbe Summe investiert das Land in den UKSH-Standort Lübeck.

01.10.2014

Mit einem Aufwand von mehr als einer halben Milliarde Euro sollen am Universitäts-Klinikum in Kiel und Lübeck in den nächsten Jahren Gebäude gebaut und modernisiert werden. Ein privater Partner setzt das Projekt um. Den Zuschlag bekam das Konsortium BAM/Vamed, teilten Landesregierung und Klinikum am Dienstag mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.09.2014

Seit Jahren leidet Dieter Plaumann unter einem zunehmenden körperlichen Verfall. Für ihn sind das Strahlenschäden, Folgen einer fehlerhaften Behandlung im Universitätsklinikum (UKSH) in Kiel. Doch dort wird ein Zusammenhang bestritten.

Heike Stüben 24.09.2014

Im Internet wirbt die Kinderklinik des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel mit einer Maximalversorgung auf höchstem Niveau. Doch die Realität sieht anders aus, wie der Fall einer Familie offenbart, die nachts in der vermeintlichen Notfallambulanz zunächst keinen Arzt für ihr Baby fand. Laut UKSH ist die Notaufnahme in der Kinderklinik geschlossen – eine Folge der unzureichenden Vergütung, lautet der Vorwurf an die Kassenärztliche Vereinigung (KV), den diese entschieden zurückweist.

Carola Jeschke 22.09.2014

Das Helios Klinikum in Schleswig arbeitet künftig in der Nuklearmedizin mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) zusammen. Schleswiger Patienten werden im Rahmen der Kooperation für nuklearmedizinische Untersuchungen mit einem Shuttleservice zum Campus Kiel gefahren.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.08.2014
1 ... 11 12 13 14 15