Menü
Wetter bedeckt
17°/ 13° bedeckt
Thema Unternehmensverband Nord

Unternehmensverband Nord

Alle Artikel zu Unternehmensverband Nord

Wirtschaft

Hamburg und Husum teilen sich Windmesse - Erbitterter Streit beigelegt

Beide Standorte wechseln sich jährlich ab: Mit diesem Kompromiss legen Schleswig-Holstein und Hamburg ihren erbitterten Streit um die Windenergiemesse bei. Danach behält Husum eine nationale Windmesse in den ungeraden Jahren ab 2015, Hamburg wird in den geraden Jahren ab 2014 Standort einer internationalen Leitmesse. Das verlautete aus norddeutschen Wirtschaftskreisen.

Michael Kluth 01.05.2013
Politik

Schleswig-Holstein: Bundesweit höchster Mindestlohn - Protestwelle gegen neues Gesetz

Schleswig-Holstein bekommt den bundesweit höchsten Mindestlohn. Nach dem Tariftreue-Gesetz, das die Regierungskoalition am Donnerstag im Landtag durchpaukte, müssen Unternehmen ab Sommer bei der Erledigung öffentlicher Aufträge mindestens 9,18 Euro die Stunde zahlen. Wirtschaft, Handwerk und Kommunen liefen Sturm.

26.04.2013

Die Wirtschaft im Norden verliert etwas an Fahrt, will aber weiter neue Arbeitsplätze schaffen. Das ist das Ergebnis der Frühjahrsumfrage der Unternehmensverbände Nord, die am Dienstag in Hamburg veröffentlicht wurde.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.04.2013

Für eine enge Beteiligung der Wirtschaftsgesellschaft des Kreises Segeberg und der Wirtschaftsagentur Neumünster bei der Zukunftsplanung der Gemeinde Boostedt, aus der sich die Bundeswehr zurückziehen wird, sprach sich Kreishandwerksmeister Michael Kahl bei der Amtsköste 2012 am Donnerstagabend in Neumünster aus.

Sabine Nitschke 16.11.2012

Das Jahr 2012 läuft für die meisten Unternehmen in Schleswig-Holstein und Hamburg gut. Das berichtete am Freitag der Unternehmensverbandes Nord (UVNord) in Kiel. Ob dieser Trend anhält, ist allerdings fraglich.

Jörn Genoux 02.11.2012
Politik

Rückschlag für Hamburg - Elbvertiefung verzögert sich weiter

Der vorläufige Baustopp für die Elbvertiefung ist ein herber Rückschlag für den maritimen Standort Hamburg. Jetzt richten sich die Hoffnungen von Politik und Wirtschaft auf das Hauptverfahren. Kritiker haben Zweifel am ewig währenden Wachstum des Hafens.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.10.2012
Politik

Wird von Boetticher Jugendschützer? - CDU entscheidet über Comeback

Niemand aus der CDU-Fraktion wollte sich zum möglichen Comeback von Christian von Boetticher äußern. Aber hinter den Kulissen wurde heftig diskutiert. Die Christdemokraten entscheiden am Dienstag, ob sie ihren früheren Chef in den Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein entsenden.

Uta Wilke 21.08.2012
Wirtschaft

Kaum Betreuungsangebote von Unternehmen - Betriebskitas im Norden tabu

Die Zeit drängt. Noch 13 Monate, dann haben Eltern einen Anspruch auf eine Kinderbetreuung für ihren ein- bis dreijährigen Nachwuchs. Wenn überhaupt, ist das nur in einem gemeinsamen Kraftakt zu stemmen. Während im Süden und Westen der Republik die Unternehmen längst aktiv geworden sind, ist Schleswig-Holstein in Sachen Betriebskindergärten noch Entwicklungsland.

Heike Stüben 14.06.2012
Politik

„Nein zur Belt-Querung gefährdet Jobs“ - Wirtschaft mahnt die Dänen-Ampel

Zum Auftakt der Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und SSW geht die norddeutsche Wirtschaft in die Offensive. Unternehmer-Präsident Uli Wachholtz warnte insbesondere davor, große Infrastrukturprojekte wie die A20 oder die Fehmarnbelt-Querung infrage zu stellen. „Das aufs Spiel zu setzen, wird Arbeitsplätze gefährden.“

Bodo Stade 16.05.2012

Lässt sich die umstrittene Fehmarnbeltquerung doch noch stoppen? Die Gegner hoffen auf Widerstand der möglichen „Dänen-Ampel“ als neuer Landesregierung im Norden. Die Erwartungen sind hoch.

08.05.2012

Bachelor-Studenten im Bereich des Sozialmanagements im Gesundheitswesen gibt es in Neumünster schon am Friedrich-Ebert-Krankenhaus. Nun sollen auch Betriebswirtschaftler an den Start gehen: Am 17. Februar nehmen die ersten Studenten der NBS Northern Business School ihr BWL-Studium in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsagentur und anderen Förderern auf.

09.01.2012
Politik

Zwischenbilanz der Initiative „Arbeit im demografischen Wandel“ - Döring: Betriebe sollen Erfahrung der Älteren nutzen

Arbeitsminister Uwe Döring hat die Unternehmen aufgerufen, auch in Krisenzeiten Arbeitnehmer über 50 Jahre zu beschäftigen. Ihr Wissen und ihre Erfahrung seien in vielen Branchen unverzichtbar. „Die Jungen können schneller laufen, aber die Älteren kennen die Abkürzungen“, sagte der Minister, der Mittwoch eine positive Zwischenbilanz der im Herbst 2007 gestarteten Initiative „Arbeit im demografischen Wandel“ zog.

01.07.2009
1 2 3 4 5 6 7

Bilder zu: Unternehmensverband Nord