Menü
Anmelden
Wetter wolkig
10°/ 2° wolkig
Thema Angler

Angler

Anzeige

Alle Artikel zu Angler

Ein Angler ist in den Vogesen im eher kühlen Nordosten Frankreichs von einem Piranha gebissen worden. Der sonst in tropischen Gewässern lebende Schwarmfisch habe den Angler attackiert, als er seinem Fang den Haken aus dem Maul nehmen wollte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.05.2014

Große Aufregung herrschte im beschaulichen Rathjensdorfer Weg in Plön am Dienstagabend gegen 19 Uhr: Mehrere Feuerwehrfahrzeuge und Polizeiwagen fuhren mit Blaulicht Richtung Rathjensdorf, stoppten am Eulenkrug. Über dem Trammer See kreiste der Rettungshubschrauber Christoph 12.

Anne Gothsch 15.05.2014

Viele Baggerseen mögen auf den ersten Blick karg und monoton wirken - aber unter Wasser kann sich ihre Fischwelt nach Forscherangaben durchaus sehen lassen. Demnach beherbergen gerade flache Baggerseen eine etwa so große Artenvielfalt wie uralte natürliche Seen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.04.2014

Sie gelten als das Silber der Meere: die Heringe. Im Frühjahr ziehen sie in die Kieler Förde und den Nord-Ostsee-Kanal, um zu laichen. In den vergangenen Jahren sind es aber immer weniger geworden, klagen zahlreiche Hobbyangler. Rainer Froese von Geomar in Kiel macht vor allem die auf EU-Ebene erlassenen Fangquoten dafür verantwortlich.

Jana Ohlhoff 25.04.2014

Kieler Kulturpries för Helge Albrecht un sien plattdüütschen Poetry-Slam - He kann fix op Platt sabbeln

Helge Albrecht sitt in Friedrichshafen an‘ Bodensee op de Bank un snackt Platt mit mi - an’t Telefon. Graad kümmt he ut St. Gallen vun‘ 1.Dialekt-Slam. Dor würr Wienerisch snackt, Bayrisch, Berndüütsch, Appenzellerdüütsch, St. Gallerdüütsch,  Schwäbisch . . . un natürli Plattdüütsch. Un offschoonst se dor in de Schwiez keen Woort vun em verstahn hebbt, is de Kieler Student  foorts in’t Finale lanndt mit siene plattdüütsche Reegen. För sien Künnen as Slammer is de Plattsnacker nu ook mit den Kieler Kulturpries utteekent wurrn: „Das klingt wie eine spannende Mischung aus Rap und Volkslied, aus Clubatmosphäre und Ohnsorg-Theater“, hett de Kieler Dichtersmann un Jury-Maat Arne Rautenberg swöögt.

Heike Thode-Scheel 31.03.2014

Laboer Dorschtage - Das Objekt der Begierde: Dorsch

Die „Laboer Dorschtage“ sind in vollem Gange, am Freitag gingen die rund 150 Hochseeangler, die aus der ganzen Republik ins Ostseebad gereist sind, auf die erste von zwei Tages-Angeltouren. Wohin, blieb bis zuletzt das „Betriebsgeheimnis“ der Kapitäne der Kutter „Blauort“, „Rügenland“ und „Langeland I“. Das Objekt der Begierde: der Dorsch.

Astrid Schmidt 28.03.2014

Die Heringssaison am Kanal und der Obereider ist eröffnet. Nicht nur die kommerziellen Fischer, sondern auch Hobbyangler nutzen die Gelegenheit, reiche Beute zu machen. Etwa 50 Angler standen am Montag am Rendsburger Obereiderhafen und zogen im Minutentakt silberne Fische aus dem Wasser.

Malte Kühl 24.03.2014

Die Sonne geht gerade erst auf. Es ist sieben Uhr morgens. Kapitän Claus Lutz macht sich mit seinem Kutter „Simone“ auf den Weg. Es ist der Startschuss für die heutige Hochseeangeltour in der Eckernförder Bucht. An Bord ein buntes Trüppchen:

Kathrin Mansfeld 21.03.2014

Messe AnJa in Neumünster - Neue Tricks für Angler und Jäger

An diesem Wochenende sind die Neumünsteraner Holstenhallen das Dorado für Angler und Jäger. Zum 15. Mal informiert die Messe Angeln & Jagen – kurz AnJa – über neuste Produkte. Verbände stellen sich vor und informieren über die Wichtigkeit der Jagd zu Wasser und zu Land im Sinne einer nachhaltigen Naturpflege. Für heute haben Aktivisten der Tierrechtsorganisation Peta eine Demonstration gegen die Messe angekündigt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 14.03.2014

Messe Angeln & Jagen in Holstenhallen - Alles für Fischer und Jäger

Fischer, Jäger und Naturfreunde kommen auf ihre Kosten vom 14. bis zum 16. März in Neumünsters Holstenhallen: Die Messe Angeln & Jagen, unter Insidern schlicht als „AnJa“ bekannt, zeigt auf 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche alles, was das Herz des Fachpublikums begehrt.

Sabine Nitschke 24.02.2014

Berufsfischer und Angler sollten ausgerechnet ihre besonders kapitalen Fänge wieder freilassen - der Natur zuliebe. Langfristig bringe das nicht nur widerstandsfähigere Bestände, sondern verbessere auch die Fangausbeute.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.12.2013

Amtsgericht Plön - Viel Strafe für wenig Fisch

Das ist doppeltes Pech. Erst nichts gefangen und dann noch eine Anzeige wegen Fischwilderei. Die beiden 30 und 60 Jahre alten Männer, die bislang unbescholtene Bürger waren, schauten am Freitag vor dem Plöner Amtsgericht nicht glücklich aus. Es ging nicht gut für sie aus.

Hans-Jürgen Schekahn 11.11.2013
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10