Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 4° wolkig
Thema Bad Bramstedt

Bad Bramstedt

Bad Bramstedt punktet vor allem mit seiner zentralen Lage im Drei-Städte-Dreieck: Kiel, Lübeck und Hamburg sind jeweils nur ca. 50 Kilometer entfernt, was Bad Bramstedt zu einer gefragten Wohnortwahl für Pendler macht. Die hohe Nachfrage nach Wohnraum hat in den letzten Jahren zu einem Bevölkerungswachstum im zweistelligen Bereich geführt.

Als staatlich anerkanntes Heilbad bietet Bad Bramstedt zahlreiche Möglichkeiten zur körperlichen und seelischen Erholung. Die städtische Infrastruktur ist entsprechend stark durch die Tourismusbranche geprägt. Sportlich orientierte Gäste schätzen die von Auen durchzogene Landschaft als Kanu-Revier.

Bad Bramstedt liegt im Verbreitungsgebiet der Segeberger Zeitung.

Alle Artikel zu Bad Bramstedt

Die Aktivregion Holsteiner Auenland hat 200.000 Euro zu verteilen, Geld, das von Bund und Land zur Verfügung gestellt wird. Vor allem Privatleute und Firmen, die etwas im Sinne der Allgemeinheit schaffen wollen, sind aufgerufen sich zu bewerben. Maximal werden 20.000 Euro pro Projekt zugeteilt.

Einar Behn 14.11.2019

Die A 7 zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe wird am Mittwoch spontan gesperrt. Der Grund sind Hubschrauber-Arbeiten an Hochspannungsleitungen, die sich verzögert haben. Das teilte der Stromnetzbetreiber Tennet am Morgen mit. 

13.11.2019

Bad Bramstedt-Land - Bauleitplanung hat gut zu tun

Der Bauboom hat auch die Dörfer des Amtes Bad Bramstedt-Land erreicht. Neben der hohen Nachfrage ist ein ein Grund dafür das sogenannte beschleunigte Verfahren. Da diese Regelung im Baugesetzbuch zum Jahresende ausläuft, müssen sich interessierte Kommunen nun beeilen, Bauland auszuweisen.

12.11.2019

Die Bahnchefs Torsten Reh (DB Regio) und Wolfgang Seyb (AKN) mussten sich im Forum des Seniorenbeirates Bad Bramstedt viele kritische Fragen der 30 Teilnehmer gefallen lassen. Beispiel: Warum gehört Wrist nicht zum HVV-Gebiet? Die Liste der Fragen war lang, die Antworten nicht immer befriedigend.

Einar Behn 11.11.2019

In Bad Bramstedt ist eine Cannabis-Plantage aufgedeckt worden. Die Polizei stellte in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus 80 Pflanzen sicher.

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.11.2019

Der Anti-Drogen-Zug Revolution Train aus Tschechien ist umstritten. Er arbeitet mit Filmen, Schockbildern und interaktiven Räumen. Im Mai 2020 rollt er in den Kreis Segeberg. „Das ist definitiv und nicht mehr aufzuhalten“, sagt Projektleiter Jürgen Schlichting von der Kreisverkehrswacht.

Gerrit Sponholz 11.11.2019

Arved Fuchs, Expedtionsleiter und Klimaschutzmahner, besuchte sein frühers Gymnasium, der JFS Bad Bramstedt, um mit den Schülern über den Klimawandel zu diskutieren. Die fanden sein Leben spannend und wie er sich selbst verhält. Biogurken in Plastikfolie sind für ihn ein Tabu, wie er verriet.

Jann Roolfs 10.11.2019

Im Sommer ist sie ein beliebter Treffpunkt der Bad Bramstedter und die Kinder lieben es, durch die Wasserstrahlen zu laufen. Doch die Fontäne auf dem Bleeck ist ein wahres Groschengrab, woran vor allem ein teurer Wartungsvertrag schuld ist, der mit über 10.000 Euro pro Jahr zu Buche schlägt.

Einar Behn 10.11.2019

Weil erneut per Helikopter an den Stromleitungen gearbeitet wird, lässt das Unternehmen Tennet die A7 in der kommenden Woche kurzzeitig voll sperren. Betroffen sind am 12. November der Abschnitt zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe und am 13. der Abschnitt zwischen Schnelsen-Nord und Quickborn.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.11.2019

Neues Problem für den Umbau der Jürgen-Fuhlendorf-Schule in Bad Bramstedt. Die Heizung muss erneuert werden, möglicherweise auch alte Rohre zu den Sporthallen. Die Stadt will nun erst wissen, ob neue verlegt werden müssen, ehe der Asphalt aufgerissen wird. Doch ein Gutachten schafft keine Klarheit.

Einar Behn 08.11.2019

Vor 30 Jahren fiel die Mauer zwischen der Bundesrepublik und der DDR. Der ostdeutsche Grenzsoldat Jörg Lange ahnte nichts davon. Er war kurz vorher über Prag in den Westen geflohen. Heute lebt er in Schmalensee. Und erinnert sich im Gespräch mit KN-online an dramatische Szenen am Grenzzaun.

Christian Detlof 07.11.2019

Das Denkmalamt und die Stadt Bad Bramstedt haben das verfallene Haus Maienbeeck 31 zum Abriss freigegeben. Die Entscheidung der Stadt fiel im Bauausschuss einstimmig. Bedingung: Der Eigentümer muss einen Neubau zu errichten, der der typischen Bebauung in dieser Straße entspricht.

Einar Behn 06.11.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10