Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/ 2° Regenschauer
Thema Bad Bramstedt

Bad Bramstedt

Alle Artikel zu Bad Bramstedt

Die Einrichtung der Tempo-20-Zone auf dem Bleeck, im Februar dieses Jahres bereits beschlossen, verzögert sich erneut, obwohl eigentlich nur Schilder und Begrenzungen aufgestellt werden sollen. Sie sollen nun im Juli kommen.

30.05.2013

Segeberg Kreistagswahl im Kreis Segeberg Ergebnisse der besonderen Art

Die Kreistagswahl brachte in manchen Wahlbezirken bemerkenswerte Ausreißerergebnisse. Meist gab es diese Spitzenwerte in Wohnorten prominenter Kandidaten der jeweiligen Partei.

28.05.2013

Segeberg Biografie des Bad Bramstedters Arved Fuchs Heimspiel: Lesung im Schloss

Der Presse hatte der Autor und freie Journalist Bernhard-Michael Domberg die Biografie des Bad Bramstedter Abenteurers und Expeditionsleiters Arved Fuchs bereits in Hamburg vorgestellt. Nun bekamen die Bramstedter bei einer Lesung im Schloss die Gelegenheit, einen persönlichen Einblick in das spannende Leben ihres prominenten Mitbürgers zu nehmen.

Uwe Straehler-Pohl 27.05.2013

Das Dorf hat zwar nicht einmal 300 Einwohner, aber trotzdem eine erzählenswerte Geschichte. Und das nicht nur, weil die Königsgeliebte Wiebke Kruse von hier stammen soll. Bürgermeister Hans Jochen Hasselmann hat die Historie seines Ortes aufgeschrieben und in einem 23-seitigen Heft veröffentlicht.

Einar Behn 24.05.2013

Die vor gut einem Monat vor der westafrikanischen Küste von Piraten entführten Seeleute des deutschen Containerschiffes "Hansa Marburg" sind wieder frei. Die vier Besatzungsmitglieder seien bereits am Donnerstag nach Verhandlungen freigekommen und befänden sich mittlerweile in Deutschland, teilte die Bundespolizei am Samstag in Bad Bramstedt mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.05.2013

Rund einen Monat waren vier Seeleute eines Hamburger Frachters nach einem Überfall vor der westafrikanischen Küste in Piratenhand. Jetzt die erlösende Nachricht: Die Seemänner sind frei.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.05.2013

Segeberg Bad Bramstedter Fleckensgilde feiert Was macht die Jolle auf dem Bleeck?

Es war keine Anregung zur Innenstadtgestaltung, als am Pfingstmontag ein Segelboot über den Bleeck in Bad Bramstedt schipperte. Während einige Touristen erstaunt das Treiben zur frühen Stunde beobachteten, war Einheimischen klar, was dort abging; Die Pfingstzeit ist die Zeit der Fleckensgilde von 1560.

Uwe Straehler-Pohl 21.05.2013

„Ich will sofort mein Geld!“, fordert Nina Müller von dem Sachbearbeiter der Agentur für Arbeit. Die 16-Jährige ist aufgeregt, zittert am ganzen Körper, die Situation ist äußerst angespannt. Jemand hat den Rettungsdienst des DRK gerufen. Zum Glück handelte es sich bei dieser heiklen Szene nur um eine Übung.

23.05.2013

Das Schicksal der Autobahn A20 entscheidet sich am 22. und 23. Oktober. Dann verhandelt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über den Weiterbau von Weede nach Wittenborn (Südumgehung Bad Segeberg).

Gerrit Sponholz 20.05.2013

„Bevor auf dem Sportplatz Schäferberg überhaupt nur ein Spatenstich getätigt werden kann, muss der Kampfmittelräumdienst den Fußballplatz auf Blindgänger checken“ – mit dieser Äußerung hat der Vorsitzende der Bad Bramstedter CDU-Stadtverordnetenfraktion, Werner Weiß, mächtig Staub aufgewirbelt.

Einar Behn 14.05.2013

Segeberg Bad Bramstedt: Aktion gegen Missbrauch Schreien, bis ein Licht angeht

Dass sexueller Missbrauch im engen Bekanntenkreis stattfinden kann, zeigte gerade erst ein Fall in Wiemersdorf: Ein 50-jähriger Handwerker, der sich jahrelang mit Kindern im Grundschulalter umgab, wurde Ende April wegen schweren sexuellen Missbrauchs zu einer Freiheitsstraße verurteilt. Eine Lehre aus solchen Fällen lautet: Kinder müssen auf die Gefahren aufmerksam gemacht werden und sie müssen lernen, sich zu wehren. Die Grundschule Maienbeeck will das mit dem Kieler Projekt Petze leisten.

Einar Behn 13.05.2013

Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) informierte sich über den maroden Tennenplatz am Schäferberg, den die Stadt auf Wunsch der Bramstedter Turnerschaft (BT) in einen Kunstrasenplatz umgestalten soll. „Ich würde meine Tochter hier nicht spielen lassen,“ entfuhr es Schlie spontan, als er den Fußballplatz betrat. „Hier kann man sich ja ernsthaft verletzen.“

Bernhard M. Domberg 10.05.2013