Gas sparen und gewinnen

Gasspar-Champion: Gas sparen mit diesen 8 Tipps und sofort Verbrauch senken

Tipps zum Gas sparen beim Duschen: Besser kürzer, besser kühler, besser mit Wassersparkopf: Unser Duschverhalten hat einen erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch einer Dusche.

Tipps zum Gas sparen beim Duschen: Besser kürzer, besser kühler, besser mit Wassersparkopf: Unser Duschverhalten hat einen erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch einer Dusche.

Kiel. Neue Heizung, das Haus dämmen, Solar aufs Dach, Wärmepumpe – das sind teure und oft langwierige Vorhaben, um den eigenen Energieverbrauch zu reduzieren. Doch jede und jeder kann sofort damit loslegen – oftmals sogar, ohne auch nur einen Cent in die Hand zu nehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um Gas sparen geht es auch in der gemeinsamen Aktion Gasspar-Champion der Kieler Nachrichten und der Stadtwerke Kiel. Wer über den Zeitraum der Aktion zum Sparen von Gas vom 15. Oktober 2022 bis 15. März 2023 am meisten Gas einsparen kann, gewinnt wertvolle Preise.

Hier finden Sie acht Gas-Spartipps, mit denen Sie auf die Schnelle Ihren Gasverbrauch senken können.

Nr. 1 der Gas-Spartipps: Sparsam Duschen statt Baden

Eine alte Sparfuchs-Weisheit – man muss sie nur beherzigen. Wer duscht, verbrauchen im Schnitt nur halb so viel Wasser – verglichen mit einem Bad. Und das Duschen in der Energiekrise reduziert nicht nur den Wasser-Verbrauch, sondern ist auch ein Tipp zum Sparen von Gas, wenn das Warmwasser aus einer Gastherme kommt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nr. 2 der Gas-Spartipps: Sparduschkopf nutzen

Dieser Spartipp beim Duschen kostet Sie erst mal Geld, rund 20 Euro muss man rechnen, doch diese Investition zum Energiesparen sorgt dafür, dass der Wasserverbrauch beim Duschen um die Hälfte sinken kann. Mit dem Spar-Trick „Wassersparduschkopf“ können Sie entsprechend den Warmwasserverbrauch senken und somit auch den Gasverbrauch einsparen, der zum Erhitzen des Wassers benötigt wird, solange das teure Warmwasser aus einer Gastherme kommt.

Nr. 3 der Gas-Spartipps: Unnötiges warmes Wasser sparen

Oft merken wir es gar nicht, aber wir lassen gelegentlich beim Händewaschen, Zähneputzen oder Rasieren das (leicht) erwärmte Wasser laufen. Einer der einfachsten Energiespartipps: Da einfach öfter den Wasserhahn zudrehen! Zähneputzen und Rasieren geht zudem auch mit kaltem Wasser. Dieser Spar-Trick ist auch ein einfacher Tipp zum Energiesparen in der Küche. Zum Beispiel sollte dreckiges Geschirr direkt in die Spülmaschine, ohne es vorher noch mal unter fließend warmem Wasser zu säubern. Dieser Tipp spart Gas für Warmwasser in Situationen, in denen es nicht notwendig ist.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nr. 4 der Gas-Spartipps: Abkühlen ohne Komfortverlust

Die Wärmeerzeugung zum Heizen mit Gas ist mit Abstand der dickste Brocken in der Gasrechnung: Schon die Reduktion der Raumtemperatur um 1 Grad kann bis zu 6 Prozent der Energie beim Heizen sparen. Am einfachsten lässt sich die Temperatur der Heizung in Innenräumen über digitale, programmierbare Thermostate regulieren und optimieren.

Wer eine eigene Heizungsanlage besitzt, sollte sich vom Fachhandwerk über Optimierungen der Einstelltechnik beraten lassen. Mit einem hydraulischen Abgleich können mitunter bis zu 15 Prozent Energie gespart werden.

Lesen Sie auch

Nr. 5 der Gas-Spartipps: Freiheit für die Heizung!

Heizkörper wärmen dann am besten, wenn sie frei stehen und nicht durch Gardinen oder Möbelstücke verdeckt werden. So geht auch keine teure Energie verloren und lässt sich vor allem im Winter Gas sparen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nr. 6 der Gas-Spartipps: Abdämmen statt aufregen

Nackte Heizungsrohre im Keller sorgen dafür, dass nicht die gesamte Energie auch in der Wohnung ankommt, sondern zum Teil unterwegs verpufft. Deshalb ein guter Tipp zum Sparen von Gas beim Heizen: Von einer Fachperson eine gut isolierende Dämmschicht einbauen lassen.

Nr. 7 der Gas-Spartipps: Richtig Heizen und Lüften

Die optimale Raumtemperatur beim Heizen liegt für Schlafzimmer bei 17°C, für Flure bei 15°C und für Wohnzimmer und Kinderzimmern bei bis zu 20°C. Dieser Gas-Spartipp zum Heizen vermeidet einen unnötig hohen Gas-Verbrauch. Wichtig: Richtiges Lüften beugt in allen Räumen Schimmelbildung vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nr. 8 der Gas-Spartipps: Türen schließen

Kategorie „Einfache Energiespartipps“: Bis zu fünf Prozent der Heizkosten im Haus oder in der Wohnung können wir vermeiden, indem wir Zimmertüren schließen. Besonders wenn Wärme in Räumen aus dem Energieträger „Gas“ entstanden sind, lässt sich auf einfache Weise im Alltag Energie sparen und der Verbrauch von Gas senken.

Mehr aus Bauen & Wohnen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken