Arbeit

Feierabendrituale helfen im Homeoffice

Wer sich den Tag über vor Augen führt, was er oder sie schon alles geschafft hat, kann nach Feierabend auch besser abschalten.

Wer sich den Tag über vor Augen führt, was er oder sie schon alles geschafft hat, kann nach Feierabend auch besser abschalten.

Bonn. Kurz vor dem Jahresende türmt sich bei vielen die Arbeit. Im Aufgabenstress ist der rechtzeitige Feierabend schnell vergessen, insbesondere wenn Beschäftigte vom heimischen Schreibtisch aus arbeiten. Gesund ist das nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Feierabendrituale können aber dabei helfen, auch im Homeoffice besser abzuschalten. Darauf weist die BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH in ihrem Faktenblatt " Gesund im Homeoffice" hin. Konkret sollten Beschäftigte einen Zeitpunkt festlegen, zu dem sie mit der Arbeit aufhören und keine E-Mails mehr lesen.

Eigene Fortschritte sehen

Wer diesen Zeitpunkt zusätzlich mit einem Ritual verknüpft, macht sich das Ab- und Umschalten von Arbeits- auf Privatmodus noch einfacher. Berufstätige können zum Beispiel eine "Hat-gut-geklappt-Liste" führen, die sie am Ende des Arbeitstags noch einmal anschauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es motiviert, sich die eigenen Fortschritte noch einmal vor Augen zu führen. Genauso kann man anderen von seinen Erfolgen bei der Arbeit erzählen oder sie zu Feierabend aufschreiben.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-303315/2

dpa

Mehr aus Beruf & Bildung

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken