Bad Nenndorf

200 Jahre alter Baum wurde offenbar angezündet - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Einsatz im Kurpark: Mit Bagger und Kettensäge wird der brennende Baum zerkleinert, ehe die Feuerwehr ihn löschen kann.

Einsatz im Kurpark: Mit Bagger und Kettensäge wird der brennende Baum zerkleinert, ehe die Feuerwehr ihn löschen kann.

Bad Nenndorf. Ein wohl knapp 200 Jahre alter Baum im Kurpark Bad Nenndorf ist am Sonntag in Brand geraten und musste gefällt werden. Dies teilt die Feuerwehr mit. Da eine Fremdeinwirkung „wahrscheinlich“ ist, wie es hieß, erstattete die Verwaltung Anzeige bei der Polizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Angaben der Feuerwehr zufolge ging die Alarmierung gegen 9 Uhr ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte „stellte sich der Einsatz jedoch schwieriger dar, als zunächst erwartet“: Das Feuer habe im Inneren des hohlen Baumstamms geschwelt, der mit einem Durchmesser von zwei Metern zudem besonders groß gewesen sei. „Da wir von außen nicht an den Brandherd gelangen konnten, wurde in Abstimmung mit dem Ordnungsamt entschieden, den Baum zu fällen“, schreibt die Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht.

Das Feuer schwelte im Inneren des Baumstamms. Foto: privat

Das Feuer schwelte im Inneren des Baumstamms. Foto: privat

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Kleinbrand“ in altem Kurpark-Baum: Feuerwehr mehr als vier Stunden im Einsatz

Aus dem „Kleinbrand“, wie es in der Alarmierung hieß, wurde so ein vierstündiger Einsatz. Weil der Baum nicht nur sehr groß, sondern auch instabil gewesen sei, habe man zunächst eine Fachfirma - das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Seifert aus Horsten - hinzugezogen, so die Feuerwehr. Da auch diese in dem Fall an ihre Grenzen stieß, kam mit dem forst- und landwirtschaftlichen Lohnunternehmen Christoph Prange auch noch Unterstützung aus Barsinghausen hinzu, um den Baum während des Fällens mit Traktor und Seilwinde in die richtige Richtung zu ziehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mit vereinten Kräften wurde der Baum schließlich zu Boden gebracht und mithilfe von Bagger und Kettensäge zerkleinert. „Anschließend konnten wir endlich mit der Brandbekämpfung beginnen“, schreibt die Feuerwehr. Der Bereich nahe des Pavillons war während des Einsatzes abgesperrt.

r/tro

Mehr aus

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.