Ein Auto auch für Emmanuel Macron?

Citroën C5 X: Frankreich hat ein neues Flaggschiff

Hoher Komfort, hohe Funktionalität: der neue Citroën C5 X.

Hoher Komfort, hohe Funktionalität: der neue Citroën C5 X.

Mit dem C5 X hat Citroën sich viel Zeit gelassen. Fast ein Jahr ist vergangen zwischen der Weltpremiere im vorigen April und dem jetzigen Marktstart. Noch wesentlich länger ist es her – mehr als vier Jahre –, als die Franzosen in Paris eine Studie zu einem zukünftigen Oberklasse-Fahrzeug gezeigt hatten, das damals erste Hinweise auf den C5 X geben sollte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gut Ding will eben Weile haben. Und der C5 X ist ja auch ein besonderes Auto, immerhin das neue Flaggschiff der Marke mit dem Doppelwinkel im Grill. Das 4,80 Meter lange Crossover-Modell tritt ein bisschen in die Fußstapfen des Citroën C6. Dessen Produktion lief vor rund einem Jahrzehnt aus. Und Kenner der Szene erinnern sich sicher auch an weitere, zum Teil legendäre Vorgänger, von denen die „Göttin“, der DS, das berühmteste Modell war. Es prägte die Marke vor allem in den 60ern und 70ern. Nicht zuletzt zählte der DS viele Jahre zum Fuhrpark der französischen Regierung.

Besonders viel Komfort auf dem „Präsidenten-Sitz“

Gut möglich, dass diese Ehre auch dem C5 X zuteil wird. Ob Staatspräsident Macron sich bereits ein Exemplar hat sichern lassen, verrät Citroën allerdings nicht. Wohl aber, dass sich man sich beim Thema Komfort besonders auf den Sitz hinten rechts konzentriert hat. Das Platzangebot ist üppig, die Beinfreiheit großzügig, wenngleich sich die Knie nicht übereinanderschlagen lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wohlfühlen gehört zu den Kernwerten von Citroën. Komfort definieren die Franzosen nicht nur über eine geschmeidige Federung, sondern auch über gemütliche Sitze, angenehme Materialien und einen sehr niedrigen Geräuschpegel. Von allem bietet der C5 X eine Menge. Es wundert nicht, dass Marken-Chef Vincent Cobée selbstbewusst vom „ruhigsten Citroën, der jemals gebaut wurde“ spricht.

Typisch für die Marke und der Tradition verbunden: Der C5 X ist keine klassische Limousine wie in diesem Segment oft üblich. Vielmehr stellt der Wagen einen interessanten Mix aus Limousine, Kombi und SUV dar, ein Crossover eben. So konnte die Funktionalität – auch sie gehört zur DNA von Citroën – deutlich gesteigert werden. Die Heckklappe öffnet auf Fußschwenk, die niedrige Ladekante sowie die breite Öffnung erleichtern das Ein- und Ausladen, die Rücksitzlehnen lassen sich selbstverständlich getrennt umklappen und vergrößern das Kofferraumvolumen von 545 auf bis zu 1640 Liter.

Wenn der C5 X im Frühjahr auf dem Markt kommt, wird es ihn mit drei unterschiedlichen Antrieben geben. In der Basis steckt ein 1,2 Liter kleiner Dreizylinder-Benziner mit 130 PS. Der Vierzylinder mit 1,6 Liter Hubraum leistet entweder 180 PS. Die Topmotorisierung bildet ein Plug-in-Hybrid. Hier gesellt sich zum 180-PS-Benziner noch ein Elektromotor mit 110 PS. Zusammen kommen sie auf 225 PS und kräftigen 360 Newtonmetern Drehmoment.

Bemerkenswerte Geschmeidigkeit und Ruhe

Entsprechend souverän gibt sich der C5 X auf unserer ersten Testfahrt. Bemerkenswert sind seine Geschmeidigkeit und Ruhe. Ein Gleiter, der mit der vermeintlichen Sportlichkeit, wie sie andere Autohersteller oft zu ihrem Leitmotiv erheben, nichts am Hut hat. Das Motto heißt: reisen statt rasen. Die ersten 60 Kilometer lassen sich theoretisch sogar rein elektrisch zurücklegen. Je nach Temperatur ist aber meist nach 40 Kilometern Schluss mit Strom. Danach bringt sich der Vierzylinder ins Spiel und der C5 X befindet sich jetzt im Hybridmodus. Die Elektronik entscheidet dann, welche Art von Antrieb gerade die sinnvollste und effizienteste ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hinter dem Lenkrad zeigt sich das in der Autobranche derzeit typische Cockpitbild mit dem obligatorisch großen Bildschirm in der Mitte des Armaturenbretts. Glücklicherweise hat Citroën nicht alles auf Touchbedienung am Display umgestellt. Unterhalb der Lüftergitter gibt es noch die klassischen Drehregler und Taster für die Klimaanlage. Wer möchte, kann aber auch per Sprachsteuerung viele seiner Wünsche eingeben, ein „Hello, Citroën“ genügt zur Aktivierung.

Der C 5 X steckt voller Radar, Kameras und Sensoren

Im Segment der Oberklasse stellt der Kunde nicht nur hohe Ansprüche an den Komfort, sondern auch an die Sicherheit. Dem Thema Assistenzsysteme begegnet Citroën mit einer Vielzahl von elektronischen Helferlein. An Bord sind unter anderem ein Head-up-Display und der Schutz, beim Rückwärtsausparken den Querverkehr zu übersehen. Überhaupt steckt der C 5 X voller Radar, Kameras und Sensoren. Sie ermöglichen auf der Autobahn sogar teilautonomes Fahren auf Level 2, inklusive Stop-&-Go-Funktion im dichten Kolonnenverkehr.

Dass Citroëns neues Flaggschiff den Namen C5 X tragen darf, ist übrigens nicht selbstverständlich, sondern einem bayerisch-französischem Deal zu verdanken. BMW hatte sich lange vorher die Kombinationen aus Ziffern und dem Buchstaben X schützen lassen. Also: keine Chance für Citroën. Der Zufall wollte es, dass BMWs Performance-Tochter, die M GmbH, ein großes SUV entwickelte, zu dem die Bezeichnung XM hervorragend passen würde. XM aber hieß einmal eine große Limousine von Citroën. Was also lag näher als der Deal: Gibst du mir, gebe ich dir.

 

Citroën C5 X Hybrid 225 ë-EAT8 – Technische Daten

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Antrieb: 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner plus Elektromotor

Systemleistung: 165 kW/225 PS

Getriebe: 8-Gang-Automatikgetriebe

Max. Drehmoment: 360 Nm

CO-Emission: 29 g/km

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

0-100 km/h: 7,9 s

Höchstgeschwindigkeit: 233 km/h

Länge/Breite/Höhe: 4805/1865/1485 mm

Verbrauch: 1,3 l Super

Elektrische Reichweite: 60 km

Leergewicht: 1797 kg

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Radstand: 2785 mm

Kofferraum: 545 bis 1640 l (PHEV: 485 l)

Preis: ab 44.980 Euro (abzüglich Umweltbonus: 37.803 Euro}

Mehr aus E-Mobility

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken